Die Mail-App in iOS 10: Anti-Newsletter-Option, Filter, Threads – und löschbar

Sebastian Trepesch 3

Mit iOS 10 wird Apple die Mail-App von iPhone und iPad nicht neu erfinden – auf der Keynote fiel die wichtige Anwendung sogar unter den Tisch. Der Entwickler integriert aber Änderungen, mit denen wir fast zwangsläufig konfrontiert werden. Drei Neuerungen:

Die Mail-App in iOS 10: Anti-Newsletter-Option, Filter, Threads – und löschbar

1. Newsletter abbestellen

Mail erkennt in iOS 10 Newsletter. Nicht immer, aber oft. Über der Mail findet sich dann der Hinweis: „Diese E-Mail ist von einer Mailing-Liste“. Wer ein Abonnement nicht mehr möchte, kann sich direkt hier abmelden. Ob das in der Praxis immer funktioniert, ist fraglich, da der Newsletter-Sender über die Apple-Funktion eine Unsubscribe-Mail bekommt. Klappt es über die neue iOS-Funktion nicht, müssen wir den Abmelden-Button innerhalb der Mail tippen – wie bisher. Hier wird meist ein Link geöffnet.

ios-10-mail-newsletter

Bilderstrecke starten
10 Bilder
8 Tipps für ein gelungenes Selfie mit dem iPhone.

2. Der Mail-Filter in iOS 10

mail-filter-ios-10
In der Inbox finden wir links unten einen Filter. Tippen wir auf den Button, werden nur ausgewählte Mails angezeigt. Die Einstellungen für den Filter treffen wir, indem wir in der Mitte auf „Gefiltert nach“ tippen. Hier lassen sich die Optionen auswählen:

  • Mailpostfächer, die berücksichtigt werden sollen,
  • Ungelesene und/oder markierte Mails,
  • Die eigene Mailadresse als Empfänger und/oder als Kopie (CC),
  • Nur Mails mit Anhang,
  • Nur von favorisierten Absendern (VIP).

filter-ios-10-mail

3. Die Threads-Sortierung

Ein Kommunikationsverlauf – sprich: mehrere Mails zu einem Thema – sortiert uns iOS schon seit einigen Jahren. Tippen wir nun auf eine solche Nachricht, werden uns alle Mails direkt untereinander angezeigt. In der Inbox können wir die Auflistung der zugeordneten Mails ansehen, indem wir auf den blauen Pfeil (>>) tippen.

mail-iphone-theads

Und wer trotz allem lieber auf andere Mail-Apps setzt, kann die Anwendung ab iOS 10 komplett vom iPhone löschen – so wie Apps von anderen Entwicklern, und dann auch Aktien, Sprachmemos, Facetime und mehr. 

Der Release von iOS 10 ist im Herbst. Die großen Neuerungen hat Apple auf der WWDC 2016 vorgestellt, zudem steht bereits eine Beta-Version zum Download bereit.

 Weitere Vorstellungen von iOS-10-Funktionen:

 

WWDC 2016 – iOS 10.

iOS 10 in der Praxis – Top oder Flop?

Nach einem halben Jahr Nutzung von iOS 10 – bist du mit dem System für iPhone und iPad zufrieden?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

* gesponsorter Link