iOS 11: Apple schaltet erste Indoor-Karten in den USA frei

Holger Eilhard 1

Mit iOS 11 wird auch Apple die bereits von anderen Anbietern bekannten Indoor-Karten zur Navigation in öffentlichen Gebäuden anbieten. Die ersten Karten stehen nun zur Verfügung.

iOS 11: Apple schaltet erste Indoor-Karten in den USA frei

Nutzer, die auf ihrem iPhone oder iPad die Beta-Version von iOS 11 nutzen, können ab sofort die ersten Indoor-Karten ansehen. Wie MacRumors berichtet, hat Apple bislang die Westfield-Einkaufszentren in San Jose und San Francisco, sowie die internationalen Flughäfen in Philadelphia und San Jose aktiviert.

Die Indoor-Karten können in der Karten-App von iOS mit Hilfe eines kleinen Hinweises („Look inside“) aktiviert werden. Alternativ erscheinen die Details sobald man nah genug an einen der Orte hereingezoomt hat.

In den Flughäfen sind alle wichtigen Orte markiert. So können schon vor dem Weg zum Flieger die Gates, Checkin-Bereiche, Sicherheitskontrollen, Restaurants, Garage, Rolltreppen, Aufzüge, Treppen und die Gepäckbereiche geortet werden. Ein kleines Menü an der Seite erlaubt den Wechsel zwischen verschiedenen Stockwerken.

iPhone 7 Review.

In den Einkaufszentren sieht die Navigation ähnlich aus. Die Symbole, beispielsweise für Kleidung, Schuhe, Beauty, Essen und Trinken, erlauben darüber hinaus einen einfachen Blick auf die verschiedenen Shops.

Zu Beginn sollen Flughäfen und Einkaufszentren in Berlin, Amsterdam, Boston, Chicago, London, Los Angeles, Miami, New York, Philadelphia, San Francisco, Tokio, Toronto und Washington D.C. angeboten werden. Weitere Standorte sollen im Laufe der Zeit hinzukommen.

Das neue Feature steht derzeit nur in iOS 11 zur Verfügung; selbst Apples eigene Karten-App in macOS 10.13 muss aktuell auf die Indoor-Karten verzichten. Die Vorstellung von iOS 11 wird derzeit für den kommenden September, zeitgleich mit der Vorstellung der neuen iPhones, erwartet.

Quelle: MacRumors

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung