iOS 11 erlaubt erstmals Teilen des Bildschirminhalts

Florian Matthey 2

iOS 11 bringt eine wichtige, bislang kaum beachtete Neuerung: Es ist möglich, den Inhalt des eigenen Displays zu teilen. Von der Support-Software TeamViewer wird es daher ab Herbst eine eigene iOS-App geben.

TeamViewer für iOS 11: Trailer.

„Screen Sharing“ ist vor allem für den Support aus der Ferne sehr praktisch: Wer schon einmal versucht hat, einem weniger versierten Familienmitglied über das Telefon zu erklären, was am Computer möglicherweise nicht funktionieren könnte, weiß es zu schätzen, gleichzeitig einen Blick auf den Bildschirminhalt zu bekommen. Während es die PC- und Mac-Version von TeamViewer erlaubt, den Rechner komplett fernzusteuern, ist das mit TeamViewer für iOS wohl nicht möglich – die Berechtigungen einzelner Apps sind zu sehr eingeschränkt.

TeamViewer für iOS 11: Wie es funktioniert.

Dank einer neuen Schnittstelle in iOS 11 gibt es aber zumindest für das Teilen des Bildschirminhalts selbst keine mangelnde Berechtigung für einzelne Apps mehr. Auf seiner eigenen Website erklärt der Entwickler, wie die iOS-App funktionieren wird und lädt bestehende TeamViewer-Benutzer dazu ein, die iOS-App bis zum 31. Oktober kostenlos zu testen. Auch sind Videos zu sehen, die die Funktionsweise der App zeigen.

Auch Cisco plant eine Lösung für den Fernsupport von iOS-Geräten mit Hilfe der neuen iOS-11-Schnittstelle: Das Unternehmen hatte bereits vor einiger Zeit angekündigt, dass Cisco WebEx mit dem iOS 11 ein Teilen des Bildschirminhalts ermöglichen werde.

Quelle: TeamViewer, Cisco

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung