iOS 11 und macOS High Sierra: Erste Beta-Version steht zum Download bereit

Holger Eilhard

Apple hat soeben wie erwartet die erste Beta-Version von iOS 11, macOS High Sierra 10.13, watchOS 4 und tvOS 11 für die registrierten Entwickler freigegeben.

iOS 11 und macOS High Sierra: Erste Beta-Version steht zum Download bereit

Nach der Vorstellung in der heutigen Keynote folgte soeben die Freigabe der ersten Entwickler-Beta von iOS 11 und macOS High Sierra 10.13. Die Test-Versionen können ab sofort von den bei Apple registrierten Entwicklern geladen werden. Ebenfalls verfügbar sind erste Vorabversionen von watchOS 4 und tvOS 11.

Voraussetzung für die neue iOS-Version ist ein aktives Entwickler-Abo, um das notwendige Geräte-Profil von Apples Website installieren zu können.

Erwartungsgemäß dürfte die erste Beta-Version diverse Bugs und unerwartete Fehler beinhalten; sie sollte daher nur von Entwicklern auf dedizierten Geräten installiert werden. Der Alltagseinsatz ist in der Regel nicht empfehlenswert.

Berücksichtigt man die vergangenen Jahre, dürfte in den kommenden Tagen und Wochen auch eine erste öffentliche Beta-Version von iOS 11 und macOS High Sierra folgen. Diese kann dann auf Wunsch von allen interessierten Anwendern getestet werden.

iOS 11 bringt vor allem diverse Verbesserungen fürs iPad, darunter Optimierungen für das Multitasking, mit sich. macOS High Sierra beinhaltet unter anderem den Wechsel auf Apples neues Dateisystem APFS. Beide Betriebssysteme bieten darüber hinaus nun Unterstützung von H.265/HEVC, dem Nachfolger von H.264.

iPhone 7 Review.

Öffentliche Beta-Versionen von watchOS und tvOS wird es vermutlich – wie in der Vergangenheit – nicht geben. Grund ist bei der Apple Watch die fehlende Möglichkeit zum Downgrade auf eine ältere Version von watchOS.

Keynote der WWDC 2017: Top oder Flop?

Ein erster Stimmungstest zur Keynote: Wie hat dir die Präsentation gefallen? Benote im Folgenden iOS 11, HomePod und die weiteren Vorstellungen.

Wer sich nicht mit Beta-Versionen und den damit verbundenen Problemen herumschlagen will, wird Apples finale Version der neuen Betriebssysteme im kommenden Herbst auf iPhone, iPad, Mac, Apple Watch und Apple TV installieren können.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung