iOS 11.2 auf iPhone und iPad: Lightning-Kabel sorgen für ungewöhnliches Problem

Florian Matthey 1

Das iOS 11.2 behebt einen wichtigen Fehler, der viele iPhones zum Abstürzen brachte. Dafür gibt es aber ein neues Problem: iOS-11.2-Geräte haben Probleme mit Lightning-Kabeln, die nicht von Apple stammen.

iOS 11.2 führt zu Inkompatibilität mit Lightning-Kabeln

Eigentlich ist das Update auf iOS 11.2 empfehlenswert: Die neue Version behebt ein Problem, das aufgrund eines Datumfehlers ab dem 2. Dezember zahlreiche iPhones zum Abstürzen brachte. Konkret sorgten Mitteilungen an diesem Datum bei vielen Benutzern für zahlreiche Probleme.

Jetzt ist aber offenbar ein neues Problem dazugekommen: Geräte mit iOS 11.2 funktionieren laut iPhone-Ticker nicht mehr zuverlässig mit Lightning-Kabeln, die nicht von Apple stammen – unabhängig davon, ob es sich um von Apple als „Made for i“-zertifizierte Kabel handelt oder nicht.

So gut schlägt sich das iPhone X im Kamera-Vergleich mit dem Galaxy S8 von Samsung:

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Kameravergleich: iPhone X versus Samsung Galaxy S8

iOS 11.2: Aufladen funktioniert, Synchronisation nicht

Zumindest beim Aufladen gibt es auch mit diesen Kabeln keine Probleme. Wer aber ein iPhone oder iPad über Lightning-Kabel mit iTunes synchronisieren oder Fotos von diesem übertragen möchte, muss mit Fehlern bei der Kommunikation rechnen. Viele Benutzer wird das in den meisten Alltagssituationen nicht so sehr stören, da wohl die meisten ihre iPhone- und iPad-Daten mittlerweile über iCloud sichern. Ab und an kann ein iTunes-Backup aber sinnvoll sein – wie es geht, erfahrt ihr in unserem Video:

iTunes: iPhone synchronisieren.

Es bleibt zu hoffen, dass Apple auch diesen Fehler schnell wieder beheben wird – immerhin verkauft das Unternehmen die „Made for i“-zertifizierten Kabel sogar selbst, sodass sie keinesfalls weniger hochwertig sein sollten als die Apple-eigenen Kabel. Seid ihr von dem Problem betroffen?

Quelle: iPhone-Ticker

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung