iOS 11.2 Beta: Apple behebt peinlichen Fehler, der alle betrifft

Florian Matthey 7

Bei Apple registrierte Entwickler können jetzt das nächste große iOS-Update – iOS 11.2 – testen. Das Update macht das Betriebssystem bereit für den Siri-Lautsprecher HomePod – und behebt endlich einen nervigen iOS-11-Fehler.

iOS 11.2 Beta: Apple behebt peinlichen Fehler, der alle betrifft
Bildquelle: Apple.

iOS 11.2: Apple startet Beta-Test

Apple-Entwickler können seit letzter Nacht die erste Beta von iOS 11.2 herunterladen. In naher Zukunft dürfte auch der Public-Beta-Test beginnen, sodass auch reguläre Benutzer das Update ausprobieren können.

Der größere Schritt in der Versionsnummer lässt die Vermutung zu, dass Apple mit dem Update größere Veränderungen als beispielsweise mit dem iOS 11.0.3 vornehmen wird – letzteres beschränkte sich in erster Linie auf Fehlerbehebungen. Entwickler haben bisher aber noch keine sichtbaren Neuerungen im iOS 11.2 entdeckt. Das sind unsere Top-5-Funktionen aus iOS 11:

Fünf Top-Features in iOS 11.

iOS 11.2: Entwickler sollen sich auf HomePod vorbereiten

Dafür verrät Apple, was Entwickler mit dem iOS 11.2 zu tun haben: Die neue Version enthält erstmals „SiriKit für HomePod“, also die Programmierschnittstelle, mit der es möglich ist, Apps auf dem iPhone oder iPad über den Siri-Lautsprecher anzusprechen. Der HomePod ist Apples Antwort auf Amazon Echo und Google Home, die Veröffentlichung ist für Dezember geplant – allerdings zunächst nur in den USA, Australien und Großbritannien.

Bilderstrecke starten
10 Bilder
Alternativen zu Apples HomePod: Hey Siri, wer soll dein Herzblatt sein?

iOS 11.2 behebt nervigen Fehler

Darüber hinaus dürfte das iOS 11.2 wieder einmal einige Fehler beheben. Einer betrifft den von Apple vorinstallierten Taschenrechner: Dieser funktionierte bereits seit dem Update auf iOS 11.0 nicht mehr richtig. Wenn Benutzer mit den aktuellen iOS-11-Versionen schnell hintereinander Zahlen eintippen, kann es passieren, dass die Eingabe nicht richtig funktioniert. So kommt bei „1+2+3“ plötzlich das Ergebnis „24“ heraus, weil der Taschenrechner das „+“ zwischen „2“ und „3“ nicht registriert.

Dafür war offenbar die Animation, die die einzelnen virtuellen Tasten des Taschenrechners aufleuchten lässt, verantwortlich. Apple hat diese Animation in der Beta des iOS 11.2 zunächst einmal deaktiviert, sodass „1+2+3“ auch bei einer schnellen Eingabe jetzt wieder zum richtigen Ergebnis führt.

Wann die Public Beta von iOS 11.2 erscheinen wird und wann alle Benutzer das fertige Update installieren können, ist noch unklar. Es dürfte aber spätestens zur Veröffentlichung des HomePod im Dezember so weit sein. Nächste Woche wird wohl zunächst das fertige Update auf iOS 11.1 erscheinen – pünktlich zur Auslieferung des iPhone X.

Quelle: Apple via Mac Rumors

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung