Apple verbessert Music-App auf dem iPhone: Schon bemerkt?

Holger Eilhard 1

Mit dem jüngsten Update auf iOS 12.3 stellte Apple nicht nur eine Reihe von Sicherheitsupdates und eine neue TV-App fürs iPhone und iPad parat. Die Kalifornier aktualisierten auch die Musik-App, die nun besser an den persönlichen Musikgeschmack angepasst sein soll.

Musik in iOS 12.3: Apple überarbeitet „Für dich“

Während das Highlight von iOS 12.3 ganz klar die neue TV-App ist, hat Apple auch in anderen Bereichen des Betriebssystems Änderungen vorgenommen. So hat der iPhone-Hersteller den „Für dich“-Reiter in der Musik-App einer Frischzellenkur unterzogen.

Ganz oben in dem Reiter sind wie gehabt die personalisierten Wiedergabelisten zu finden, die unter anderem auf Basis eurer Favoriten und Freunde automatisch zusammengestellt und wöchentlich aktualisiert werden. Darunter beginnen die Änderungen mit den zuletzt gespielten Songs gefolgt von den Alben, die eure Freunde hören. In früheren Versionen war diese Reihenfolge noch umgekehrt.

Das sind die Neuerungen in iOS 12.3:

Bilderstrecke starten(6 Bilder)
iOS 12.3: Das sind die neuen Funktionen für iPhone & iPad

„Für dich“ macht personalisierte Vorschläge für neue Musik

In den danach folgenden Reihen ist der Name „Für dich“ Programm. Alle weiteren Bereiche sind personalisiert und basieren komplett auf den Songs und Alben, die ihr hört. Dazu gehören etwa Vorschläge auf Basis von Playlisten, die man gerne abspielt oder bestimmte Musikgenres wie Rock oder Grunge. In der vorletzten Reihe nutzt Apple unter anderem eure iPhone-Kontakte und bereits existierenden Freunde, um euch neue Vorschläge zu machen, welchen Personen ihr folgen solltet.

Den Abschluss machen die neuesten Releases von Künstlern, die in ihrer Musikbibliothek vorhanden sind und denen ihr ebenfalls folgt. Dies umfasst etwa neue Alben oder Singles und ist nach wöchentlichen Veröffentlichungen gruppiert. Ein Blick in die „New Releases“ und ihr verpasst kein neues Album eurer Lieblingsbands mehr.

Die neue „Für dich“-Übersicht ist in der Musik-App auf dem iPhone und iPad in iOS 12.3 vorhanden. Analog wird sie aber auch in der aktuellen iTunes-Version in macOS Mojave 10.14.5 auf dem Mac angezeigt. Die Updates der beiden Betriebssysteme können seit Mitte Mai 2019 geladen werden.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung