iOS 12: Siebte Public Beta für iPhone & iPad – das ist neu

Sebastian Trepesch

Vergangene Nacht hat Apple eine neue öffentliche Beta von iOS 12 veröffentlicht. Was hat sich mit den letzten Versionen geändert? Welche Funktionen sind hinzugekommen? Das haben wir hier zusammengefasst.

iOS 12: Siebte Public Beta für iPhone & iPad – das ist neu

Über die Public Betas kann sich jeder bereits iOS 12 installieren, die endgültige Version erscheint voraussichtlich im September. Während der Testphase arbeitet Apple fleißig an den Funktionen, verbessert bestehende und rüstet fehlende nach.

Bilderstrecke starten
13 Bilder
12 Top-Neuerungen von iOS 12.

Neuerungen der letzten Public Betas von iOS 12

Was hat sich in den letzten Betas bis hin zur jetzt bereitgestellten Version geändert?

  • Das Markieren-Werkzeug (zum Beispiel für Screenshots) zeigt nun auf dem Stift mit einer Zahl den Wert der Deckkraft an.
  • In der Kamera der Nachrichten-App kann man Fotos nun mit dem Lautstärke-Button schießen.
  • In der Kamera der Nachrichten-App findet man einen Button, mit dem man zur Fotomediathek gelangt. Außerdem kann man Bilder teilen, indem man den Button zur Fotomediathek hinter dem App-Symbol wählt.
  • Im Aktien-Widget bringt Apple nun mehr Informationen unter.
  • Die Fenster von 3D-Touch auf dem Homescreen sind bei schwierigen Hintergrundfarben nun besser lesbar.
  • Im Teilen-Fenster hat Apple einzelne Icons aktualisiert und den „Link kopieren“-Button zu einem „iCloud-Link kopieren“-Button umbenannt.
  • Die nach Medientypen sortierten Alben in der Fotos-App werden mit Icons illustriert.

  • Kapitel-Unterstützung in der Podcast-App: Das „Jetzt läuft“-Fenster gibt einen Hinweis auf das Kapitel.
  • In den Podcast-Einstellungen kann man für „Externe Steuerelemente“ festlegen, ob man auf Button-Druck in einer Folge vor- und zurückspringen möchte oder zur nächsten/vorherigen Folge wechseln möchte.
  • Die Systemklänge von FaceTime hat Apple geändert.
  • Der HomePod fragt nun nach der Berechtigung, neben Erinnerungen etc. auch Telefonate führen zu dürfen.
  • Abgerundete Ecken und ein Wisch-Balken geben einen Hinweis darauf, dass Apple ein iPad mit schmalem Rand vorstellen wird (vgl. iPhone X).
  • Die Hintergrund-Fotos der Home-App hat Apple durch Farbverläufe ersetzt.
  • Das Homescreen-Hintergrundbild der grünen brechenden Welle hat Apple hinausgeworfen.

Und noch etwas ist vorerst hinausgeflogen: Gruppentelefonate bis 32 Personen in FaceTime – eines der Hauptfeatures von iOS 12 – ist vorerst nicht im System integriert. Vermutlich wird die Funktion nachgereicht, wie auch die nächsten Emojis:

Bilderstrecke starten
51 Bilder
Diese Emojis kommen mit iOS 12.1 auf iPhone und iPad.

In einem älteren Artikel listen wir die Neuerungen der zweiten und dritten Beta von iOS 12.

iOS 12 hat Apple auf der WWDC im Juni 2018 für Herbst angekündigt. Es erscheint vermutlich im September für iPhones und iPads – siehe die Kompatibilitätsliste.

Besitzt du ein iPhone X? Dann nimm an unserer Umfrage teil:

Bevor die neuen iPhones erscheinen, möchten wir noch von den Besitzern des iPhone X wissen: Bist du mit deinem Gerät zufrieden? Was stört dich, was fehlt dir? Wir freuen uns über deine Teilnahme an der Umfrage!

Quellen: Eigene, Reddit, 9to5mac

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link