iOS 12.1: Release und Kompatibilität für iPhone & iPad

Sebastian Trepesch 2

Wann erscheint iOS 12.1 für iPhone und iPad? Und auf welchen Geräten wird man es nutzen können?

6 Dinge, die man über iOS 12 wissen sollte.

Update vom 30. Oktober 2018:

iOS 12.1 erscheint heute mit Gruppen-FaceTime und neuen Emojis

Apple hat iOS 12.1 für heute angekündigt – das System-Update für iPhone und iPad wird voraussichtlich in den frühen Abendstunden, kurz nach dem Apple Special Event, erscheinen.

Mit iOS 12.1 reicht Apple endlich das bereits im Juni angekündigte Gruppen-FaceTime nach. Zudem kann man im Portrait-Modus den Bokeh-Effekt nicht nur nachträglich, sondern in Echtzeit einstellen. Auf iPhone XS, XS Max und XR verbessert Apple den HDR-Modus bei Gesichtern, der vereinzelt als „Beauty-Gate“ bezeichnet wurde. Zudem können diese Modelle ab iOS 12.1 die eSIM nutzen. Neu für alle kommen diese neuen Emojis:

Bilderstrecke starten
51 Bilder
Diese Emojis kommen mit iOS 12.1 auf iPhone und iPad.

Update vom 17. September 2018, 9 Uhr: Auf dem Apple Event zu iPhone XS, XS Max und XR hat Apple den offiziellen Release-Termin für iOS 12 bekanntgegeben: Die finale Version des Systems wird am 17. September, bereitgestellt. Normalerweise ist der Download ab den Abendstunden möglich. Wir erwarten den Release für ca. 19:00 Uhr.

Der Release von watchOS 5 für die Apple Watch ist ebenfalls am 17. September. macOS Mojave erscheint dagegen erst am 24. September.

Bisheriger Artikel von August 2018:

iOS 12: Kompatibel auch mit älteren iPhones und iPads

Das Unternehmen legt Wert darauf, möglichst viele iPhones und iPads mit dem neuen Betriebssystem zu versorgen: iOS 12 wird mit allen Geräten kompatibel sein, auf denen auch iOS 11 läuft:

Kompatible iPhones:

  • iPhone 5s
  • iPhone 6 & 6 Plus
  • iPhone 7 & 7 Plus
  • iPhone 8 & 8 Plus
  • iPhone SE
  • iPhone X
  • iPhone XR
  • iPhone XS (Max)

Kompatible iPads:

  • iPad Air
  • iPad Air 2
  • iPad (2017, 5. Generation)
  • iPad (2018, 6. Generation)
  • iPad Pro 9,7 (2015 & 2017)
  • iPad Pro 10,5
  • iPad Pro 12,9 (2015 & 2017)
  • iPad mini 2
  • iPad mini 3
  • iPad mini 4
  • iPod touch 6. Generation

… und neuer. Es kann aber sein, dass auf älteren Geräten (v.a. iPads) nicht alle Funktionen von iOS 12 unterstützt werden. Hier ein Auszug der Möglichkeiten im Video:

12 Funktionen von iOS 12.

iOS 12 auf alten iPhones und iPads

Werden die Geräte mit iOS 12 langsamer? Apple warb in der Keynote von gestiegener Leistung gerade bei den älteren unterstützten Geräten. In der Praxis, mit den bisher erschienenen Testversionen, stellten Nutzer nur geringe Verbesserungen bei einzelnen Funktionen fest. Immerhin: iPhone 5s und Co. dürften von iOS 12 eher profitieren als verlieren.

Noch ältere Apple-Geräte als die oben gelisteten müssen sich mit iOS 10 (oder noch betagteren Systemen) begnügen. Darunter das mit dem iPhone 5s erschienene iPhone 5c.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link