„iPhone Basic“ ist die perfekte Parodie auf Apples Achtsamkeit-Attacke

Holger Eilhard

Der Talk-Show-Star Conan O’Brien ist bekannt für seine Apple-Parodien. Im aktuellen Video macht er sich über Apples Maßnahmen gegen die Smartphone-Sucht lustig.

iPhone Basic: Parodie-Smartphone ohne Display oder Buttons

Mit iOS 12 stellte Apple am vergangenen Montag die bereits vor einigen Monaten angekündigten Maßnahmen gegen die Smartphone-Sucht vor. Apple ist mit derartigen Ideen nicht alleine, denn auch Google hatte im Rahmen der eigenen Entwicklerkonferenz entsprechende Funktionen für Android P angekündigt.

Passend zur Apples Entwicklertreffen WWDC zeigten Conan O’Brien und sein „Team Coco“ nur wenige Stunden nach der Präsentation von Apples Initiative für die digitale Gesundheit ihre Parodie in Form des iPhone Basic.

„Mehr Zeit für deine Kinder“ und „Mehr Zeit um das Leben zu genießen“, mit diesen Sätzen beginnt die Parodie um wenige Sekunden später das fiktive iPhone Basic anzupreisen. „Keine Knöpfe, kein Bildschirm. Damit du mit deinem Leben weiter machen kannst“, heißt es weiter.

Das waren die besten Reaktionen zur vergangenen Apple-Keynote:

Bilderstrecke starten
10 Bilder
WWDC: Die 9 besten Reaktionen zur Apple-Keynote.

Digitale Gesundheit: „Screen Time“ und erweitertes „Bitte nicht stören“

iOS 12 bietet diverse Neuerungen, um die Nutzer auf die möglicherweise zu lange Nutzung des Smartphones aufmerksam zu machen. So schlüsselt das neue „Screen Time“-Feature unter anderem auf, wie viel Zeit ihr in welchen Apps verbringt und kann diese auf Wunsch auch limitieren. Selbst Apple-CEO Tim Cook gab zu, zu viel Zeit am iPhone zu verbringen.

Darüber hinaus kann mit einem überarbeiteten „Bitte nicht stören“-Modus die Anzeige von Benachrichtigungen auf dem Sperrbildschirm über Nacht vollständig deaktiviert werden. Damit erhofft man sich, dass die Anwender nicht länger die späten Stunden in Apps oder Spielen verbringen.

Conan hatte sich schon in der Vergangenheit mehrfach über Apple lustig gemacht. So war Apples Health-App im vergangenen Jahr im Visier des Comedians.

Quelle: Team Coco/YouTube

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung