Neue AirPods in iOS 12 Beta 5 versteckt: Was gibts noch zu entdecken?

Holger Eilhard 1

In der jüngsten Beta von iOS 12 für iPhone und iPad hat Apple unter anderem einige neue Blicke auf die kommenden AirPods versteckt. Was sonst noch neu ist, haben wir hier für euch zusammengefasst.

Neue AirPods in iOS 12 Beta 5 versteckt: Was gibts noch zu entdecken?
Bildquelle: Apple.

Apple AirPods: Ladecase für kabelloses Laden zeigt sich in iOS 12 Beta

Neben Updates und neuen Funktionen in der aktuellen Beta-Version von iOS 12 gibt Apple auch einen neuen Blick auf die bereits im vergangenen Jahr angekündigten AirPods mit dem neuen Ladecase. Die neue Ladehülle, welche zusammen mit AirPower präsentiert wurde, erlaubt ein kabelloses Laden. Das bedeutet, dass die Hülle für die AirPods nicht länger via Lightning geladen werden kann, sondern einfach auf eine kompatible Qi-Ladematte gelegt werden kann.

Der einzige äußerliche Unterschied zum aktuellen Modell ist die nun außen angebrachte LED, welche über den aktuellen Ladezustand informiert. Ein grünes Licht bedeutet, dass der Akku geladen ist, während eine orange leuchtende LED zum Laden aufruft oder bedeutet, dass das Case gerade geladen wird.

Die neue Modellnummer der AirPods lautet laut den neuen Informationen AirPods1,2; die aktuellen Modelle laufen als AirPods1,1. Es ist derzeit unklar, ob Apple die überarbeiteten AirPods standardmäßig mit der neuen Hülle ausliefern wird oder ob man es den Neukunden lediglich als optionales Zubehör anbietet. Aktuelle Besitzer der AirPods werden die neue Hülle einzeln kaufen können, um ihre Ohrhörer darin kabellos laden zu können.

Neben der langen Liste von 50 Neuerungen findet ihr hier die 12 wichtigsten Neuheiten in iOS 12:

Bilderstrecke starten
13 Bilder
12 Top-Neuerungen von iOS 12.

Die weiteren Neuheiten in iOS 12 Beta 5

Neben dem erneuten Blick auf die neuen AirPods beziehungsweise das Ladecase gibt es natürlich auch einige andere Neuerungen in der fünften Entwickler-Beta von iOS 12; diese dürfte der in naher Zukunft erwarteten vierten öffentlichen Beta gleichen.

So zeigt sich in den Einstellungen der Batterie-Status nun ohne das bislang bekannte Beta-Feature. Diese Übersicht hatte Apple als Reaktion auf die Performancedrossel in älteren iPhones mit iOS 11.3 vorgestellt.

Wer bereits die Nutzungsstatistiken für Apps und Webseiten, Apple nennt es Bildschirmzeit, aktiviert hatte, muss diese Funktion in der neuen Beta-Version erneut explizit in den Einstellungen aktivieren.

In der Musik-App sieht Apple nun eine Suche nach Liedtexten vor und hebt diese Neuerung auch explizit hervor. Des Weiteren sind die Schaltflächen in der Wiedergabesteuerung nun korrekt zentriert. Der Pause-Button war zuvor leicht verschoben.

Die Fotos-App glänzt mit einer Reihe neuer Symbole in der Albumansicht. Auch in der News-App, welche derzeit weiterhin auf deutschen iPhones fehlt, hat Apple einige Icons überarbeitet. Ein Blick auf die Widgets zeigt eine aktualisierte Variante der Aktienübersicht.

Insgesamt zeigt sich das Kontrollzentrum in iOS 12 Beta 5 etwas dunkler. Eine ähnliche Anpassung der Farbgebung ist auch beim Aktivieren der 3D-Touch-Shortcuts und beim Sperrbildschirm zu sehen. Die Reaktion der einzelnen Ziffern bei der Eingabe der PIN ist nur noch kaum zu erkennen. Es ist möglich, dass es sich hierbei lediglich um einen Fehler handelt.

Apple hat FaceTime des Weiteren mit neuen Sound-Effekten versorgt. Wer genau hinsieht wird außerdem beim iPhone X feststellen, dass das lächelnde Gesicht von Face ID fehlt, wenn man sich in einer App authentifiziert.

So sehen Apples neue Karten seit iOS 12 Beta 3 aus:

Bilderstrecke starten
9 Bilder
Neue Karten in Apple Maps: Das ändert sich.

Hinweise auf neue HomePod-Funktionen

Besitzer eines HomePod dürfen sich ebenfalls auf einige Neuheiten freuen. So wird bei der Einrichtung nun auf die Möglichkeit hingewiesen, dass mit dem Siri-Lautsprecher Anrufe gestartet werden können. Bislang müssen diese zunächst beim verbundenen iPhone beginnen, bevor man diese auf den HomePod umleiten kann. In Ermangelung einer entsprechenden (Beta-)Version der HomePod-Software kann diese Funktionen derzeit aber noch nicht genutzt werden. Wir müssen uns hier also bis zur finalen Version gedulden.

Einen Überblick zu den Neuheiten der zweiten und dritten öffentlichen Beta, diese entsprechen der dritten und vierten Entwickler-Beta, findet ihr in unserer früheren Übersicht. Die finale Version von iOS 12 wird im kommenden Herbst erwartet; vermutlich gegen Ende September mit der Vorstellung der neuen iPhone-Modelle.

Die aktualisierte öffentliche Beta, Public Beta 4, sollte in naher Zukunft ebenfalls verfügbar sein. Das Update gelingt dann wie gewohnt über Einstellungen > Allgemein > Software-Update. Für die Teilnahme am öffentlichen Beta-Programm ist eine kostenlose Registrierung notwendig. Hier findet ihr die weiteren Hinweise und Warnungen zur Installation von Beta-Software.

Quelle: 9to5Mac 1, 2, 3, MacRumors

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung