120 Wörter pro Minute: Neuartiges iOS-Keyboard nutzt Wisch-Gesten

Thomas Konrad 19

70-90 Wörter pro Minute könne man laut Entwickler Yose Widjaja mit seiner iOS-Tastatur problemlos schreiben. Er selbst schafft sogar 120. In einer umfangreichen Notiz-App lässt sich das Konzept testen.

Widjaja hat die neuartige Tastatur in seine Applikation Hipjot, ein umfangreiches Notiz-Tool, integriert. Darin können Anwender das Konzept ausprobieren - derzeit allerdings nur in englischer Sprache.

Die Tastatur kombinert das gewöhnliche Tippen mit dem auf der Android-Plattform beliebten Wischen. Den Finger bewegt der Anwender dabei von Buchstabe zu Buchstabe, ohne ihn abzusetzen. Im Gegensatz zur Swype-Tastatur für Android-Geräte geht das bei Hipjot auch mit zwei Fingern, beiden Daumen im Normalfall.

Hipjot.

Korrekturvorschläge und ein Wörterbuch sollen für fehlerfreies Tippen sorgen. In einem Video zeigt der Entwickler selbst, wie er damit rund 120 Wörter pro Minute schreibt.
Hipjot Touch Typing Speed Test.

Bilderstrecke starten(15 Bilder)
So sehen eure Homescreens von iPhone und iPad aus
Hipjot kostet 1,79 Euro, ist laut Entwickler nur für iOS-Geräte mit länglichem 4-Zoll-Bildschirm empfohlen. Die Applikation ist äußerst umfangreich: Es gibt Ordner-Strukturen, eine Inbox, eine Zeitleiste, Tags, einen Verlauf, Verschlüsselung und mehr. Übersichtlich ist das anfangs nicht. Auch die Bedienung erfordert Übung: Schaltflächen lassen sich nicht nur antippen, sondern auch in verschiedene Richtungen bewegen. Entdeckergeist ist gefragt. Noch einmal sei darauf hingewiesen, dass die Tastatur derzeit nur in englischer Sprache sinnvoll zu benutzen ist.
Die App konnte im App Store nicht gefunden werden.

Laut MacRumors will Widjaja mit anderen Entwicklern zusammenarbeiten, um seine Tastatur in mehr Applikationen unterzubringen. Systemweit lässt sich die Tastatur nicht verwenden. Apple erlaubt keine vom Nutzer anpassbaren Keyboards.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung