iOS 7.1 kommt angeblich am 15. März

Julien Bremer 8

Das nächste iOS-Update wird Gerüchten zu Folge am 15. März erscheinen. Neben einem verbesserten Benutzeroberfläche soll iOS 7.1 einen neuen Dienst erhalten, der die Steuerung der Geräte über das Netzwerk grundlegend erneuern soll.

iOS 7.1 soll am 15. März erscheinen. Das berichtet Appleinsider unter Berufung auf gut informierte Quellen. Mit dem Update soll auch der neue Dienst „Volume Services“ in Betrieb gehen. Apples Geräte werden häufig in Bildungseinrichtungen und im Business-Bereich verwendet. Mit diesem Tool könnte Apple diese Geschäftsfelder weiter festigen und ausbauen.

Mit „Volume Services“ kann ein Administrator Apps und Anwendungen auf sämtliche angemeldeten Geräten über das Netzwerk verteilen und auch bestimmte Funktionen blocken. Somit könnte Schülern der Zugang zu bestimmten Internetseiten verwehrt bleiben.

Bilderstrecke starten(15 Bilder)
So sehen eure Homescreens von iPhone und iPad aus

Apple hat bereits wenige Wochen nach dem Release von iOS 7 die erste Beta für die Version 7.1 an seine Entwickler geschickt. Bis heute gab es insgesamt 5 Beta-Versionen, in denen immer wieder Verbesserungen stattfanden oder kleine Neuerungen, wie zusätzliche Sprachen für Siri, integriert wurden. Unter anderem sollen mit dem neuen Update wieder leichte Änderungen im Design vorgenommen werden.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung