Vor zwei Tagen beglückte Apple die Entwicklergemeinde mit der dritten Beta-Version des kommenden Updates auf iOS 7.1. Zahlreiche Änderungen wurden bisher aufgedeckt. Die „wichtigste“ Neuheit hingegen erkennt man nur beim ganz genauen Hinsehen.

 

iOS 7

Facts 

Apple hatte es verbockt. Irgendwann mit iPhone OS 3.x  kam die Apple-Gemeinde ins Wanken. Bis zu diesem Zeitpunkt war die Welt noch in Ordnung, die kleinen Pünktchen im unteren Bildschirmbereich perfekt zentriert ausgerichtet. Zur Info: Sie dienen der Anzeige der verschiedenen Home-Bildschirme.

Fortan jedoch schwankten die Abstände zu den Seitenrändern – im wahrsten Sinne des Wortes eine „verrückte“ Situation. Auch iOS 7 brachte keine Besserung. Allem Anschein nach findet diese Unordnung jedoch mit iOS 7.1 endlich ein Ende, es kehrt zurück die perfekte Ausrichtung. Halleluja!

iOS: Ausrichtung
Ausrichtung der Punkte unter den jeweiligen Systemversionen. (Bildquelle: Marc Edwards)

Zu verdanken haben wir diese Erkenntnis Marc Edwards – dem Mann hinter der Softwareschmiede Bjango. Vielen Dank und gute Nacht.

* Normalerweise ist die Artikelserie „Betthupferl“ Kollege Sebastian Trepesch vorbehalten – „Kaules Bettmümpfeli“ eine Ausnahme. Apropos: Die Verwendung des schweizerischen Idioms erklärt sich durch Kaules Heimat der Sächsischen Schweiz ;-).

Via TUAW.

Bildquelle (Titel): wood ruler on the brown... von shutterstock