iOS-7-Bug: "Mein iPhone finden" lässt sich ohne Passwort deaktivieren

Florian Matthey 6

Geht ein iPhone verloren, lässt es sich über „Mein iPhone finden“ lokalisieren. Eine Sicherheitslücke im iOS 7 erlaubt es Unbefugten, diese Funktion ohne Zugang zum iCloud-Passwort abzuschalten. Allerdings funktioniert das nur, wenn das Gerät nicht passwortgeschützt ist.

iOS-7-Bug: "Mein iPhone finden" lässt sich ohne Passwort deaktivieren

Mit einem Trick lässt sich die Funktion „Mein iPhone finden“ in den Einstellungen des iOS 7 deaktivieren - ohne dass der Benutzer, wie es eigentlich vorgesehen ist, das iCloud-Passwort eingeben muss. Ein Video zeigt, wie der Umgehungs-Trick funktioniert.

Die Sicherheitslücke betrifft allerdings nur solche Benutzer, die ihr Gerät nicht mit einem Passcode oder Touch ID gesichert haben - immerhin braucht derjenige, der die iCloud-Passwort-Abfrage umgehen will, Zugang zu den Einstellungen des Geräts. Außerdem lässt sich das iOS-Gerät auch nach der Deaktivierung von „Mein iPhone finden“ noch aus der Ferne löschen und deaktivieren, so dass der Fehler die Geräte nicht wirklich attraktiver für Diebe macht.

Dennoch sollten solche Sicherheitslücken nicht vorkommen. Mac Rumors berichtet, dass sich die Umgehung auf iPhones und iPads mit iOS 7.0.4 reproduzieren lässt, nicht aber mit einem Gerät mit der Beta von iOS 7.1. Apple wird die Lücke mit dem nächsten Update offenbar wieder schließen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung