Mit iOS 7 führte Apple eine gänzlich neue Formensprache ein. Augenscheinlich wird dies nicht zuletzt in der Gestaltung der App-Icons. Zwischenzeitlich haben eine Vielzahl der Entwickler diese angepasst. Ein Tumblr-Blog zeigt sehr eindrucksvoll den Wandel.

 

iOS 7

Facts 

App-Icons sind die Visitenkarte einer Anwendung. In seinen Designrichtlinien für Entwickler (Download als PDF-Datei, 21,4 MB), wird Apple nicht müde, auf diesen wichtigen Umstand hinzuweisen. Gänzlich kritiklos wurden die Änderungen mit iOS 7 von der Nutzerbasis jedoch nicht hingenommen. Das vereinfachte Design verzichtet auf Schatten, Texturen und mehr. Für nicht wenige mutierten die App-Icons zu Klickibunti-Kinderkram – darüber ließe sich streiten.

Gegenüberstellung: Design der Icons in iOS 7 vs. iOS 6

Unstrittig ist jedoch: Die Mehrzahl der App-Entwickler folgt dem Beispiel von Apple und verpasst der eigenen App einen frischen Anstrich – inklusive neuem App-Icon. Deutlich wird die Verwandlung durch eine direkte Gegenüberstellung der vorigen App-Icons unter iOS 6 und derer unter iOS 7. Ein Tumblr-Blog sammelt fleißig zig solcher Gegenüberstellungen. Folgend einige Muster:

Manche Entwickler nehmen nur leichte Anpassungen vor und reduzieren die Gestalt der Icons auf das Wesentliche, andere wiederum gehen gänzlich neue Wege und verwenden in Unterscheidung zur Vorversion andere Elemente. Für die Mehrzahl gilt dennoch: Flach ist das neue 3D! Allerdings gibt es vereinzelt auch Beispiele der Verschlimmbesserung, so wie hier – zu viel Schatten meine Herren:

Noch mehr Beispiele gibt es im bereits erwähnten Tumblr-Blog. Wir wünschen viel Vergnügen bei der Begutachtung.

Link: After iOS 7 icons (Tumblr-Blog)

Via TUAW.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Sven Kaulfuss
Sven Kaulfuss, GIGA-Experte für Apple, Antiquitäten und altkluge Sprüche.

Ist der Artikel hilfreich?