Ein Konzept zeigt, wie iOS 7 auf dem iPad mini aussehen könnte. Den Homescreen unterteilen die Designer in zwei Bereiche, zudem wünschen sie sich für Apps einen Multiscreen.

 

iOS 7

Facts 

Vor rund drei Wochen haben wir den iOS 7-Entwurf (iPhone-Version) des Blogs iPhoneSoft vorgestellt. Jetzt haben uns die Franzosen wieder angeschrieben: Sie haben einen Vorschlag für iOS 7 auf dem iPad mini.

Wie auf dem iPhone ist der Homescreen auf dem kleinen Tablet in zwei Bereiche unterteilt:

  • Die Widgets-Zone ist oben zu sehen und ersetzt Dock und Multitasking-Zeile. Zudem sind hierüber wichtige Einstellungen schnell aufrufbar.
  • Die Apps-Zone listet wie gewohnt die Anwendungen auf mehreren Seiten auf. Allerdings zeigt sie in den Bildern eine Zeile weniger, um mehr Platz für die Widget-Zeile zu lassen. Allerdings soll die Größe der Zonen vom Anwender verändert werden können. Interessanter Gedanke, allerdings wirft das die App-Sortierung gewaltig durcheinander.

Eine weitere Funktion ihres iOS 7-Systems: Bei der Nutzung von Apps lässt sich der Bildschirm teilen. Somit können zwei Apps gleichzeitig verwendet werden.

Keine ganz neue Idee, mache Apps bieten das bereits innerhalb einer Anwendung. Der TV-Tuner tivizen hat in der App zur Hardware einen integrierten Browser. So kannst Du surfen und fernsehen gleichzeitig. Und auch mit Browse und Tube siehst Du Videos während des Internet-Vergnügens.

Entwickler: Mihai Babusca
Preis: Kostenlos

Eine Multitasking-Unterstützung auf dem iPad wäre dennoch interessant, gerade während der Nutzung von Messenger-Diensten.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Sebastian Trepesch
Sebastian Trepesch, GIGA-Experte für Apple-Produkte und -Software, Fotografie, weitere Technikprodukte.

Ist der Artikel hilfreich?