iOS 7.1: Knapp ein Drittel aller iOS-Geräte auf dem neuesten Stand

Thomas Konrad 12

Nach 24 Stunden war iOS 7.1 schon auf sechs Prozent aller aktiven iOS-Geräte installiert. Nun nutzen bereits 28,3 Prozent der Anwender Apples neueste iOS-Version - nach nur viereinhalb Tagen.

iOS 7.1: Knapp ein Drittel aller iOS-Geräte auf dem neuesten Stand

Onswipe, eine Plattform für Publishing und Monetarisierung, hat knapp fünf Tage nach der Veröffentlichung von iOS 7.1 Zahlen herausgegeben, die Aufschluss über die Verbreitung der Software geben. Daraus geht auch hervor, wie schnell Anwender ihre Telefone und Tablets auf den neuesten Stand gebracht haben.

Die Zahlen von Onswipe basieren auf dem weltweiten Traffic von etwa drei Millionen iOS-Geräten. 28,27 Prozent davon nutzten rund vier Tage nach Veröffentlichung Apples aktuellste iOS-Version.

Im Fall von iOS 7.0 waren es zum gleichen Zeitpunkt sogar knapp 46 Prozent. Enttäuscht dürfte Apple mit dem Start von iOS 7.1 jedoch nicht sein.

Am ersten Tag war iOS 7 seinem Nachfolger in Sachen Downloads voraus, ab dem zweiten wuchs iOS 7.1 etwa genau so schnell.

iOS 7.1 brachte unter anderem CarPlay mit sich, Apples Lösung für die Verbindung von iPhone zur Mittelkonsole im Auto. Über den Lightning-Port lässt sich das iPhone mit dem Auto verbinden, projiziert dann die wichtigsten App auf den Bildschirm der Mittelkonsole.

Siri lässt sich mit iOS 7.1 präziser steuern: Der Sprachassistent hört, solange man den entsprechenden Button gedrückt hält, und hört damit auf, sobald man ihn loslässt. Unter anderem für Japan und das Vereinigte Königreich hat Apple dem Sprachassistenten neue Stimmen spendiert; sie sollen natürlicher klingen.

Außerdem beinhaltet iOS 7.1 kleine Verbesserungen an der Benutzeroberfläche, unter anderem in iTunes Radio, Kalender, eine neue Animation im Kontrollzentrum und neue Wallpaper für das iPad. Zugleich hat Apple die Farbwerte für die Icons von Telefon, FaceTime und Nachrichten etwas nach unten geschraubt - sie sind nun etwas dezenter.

via Cultofmac

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung