iOS im Auto: Ferrari, Mercedes und Volvo wollen Modelle vorstellen

Thomas Konrad 22

Bereits nächste Woche wollen Ferrari, Mercedes-Benz und Volvo Automodelle vorstellen, die mit Apples iOS im Auto-Funktion kompatibel sind. Das geht aus einem aktuellen Bericht der Financial Times hervor. 

iOS im Auto hat Apple als eine zentrale Funktion von iOS 7 angekündigt. 2014 sollte sie an den Start gehen. Bis es soweit ist, dauert es nun offenbar nicht mehr lange: Gerüchten zufolge sei „iOS in the Car“ Teil von iOS 7.1  - und könnte im März erscheinen. Passend dazu sollen Ferrari, Mercedes-Benz und Volvo kompatible Automodelle bereit nächste Woche auf dem Genfer Auto-Salon vorstellen. Das berichtet die Financial Times.

Ob Apple die Funktion im Verbund mit iOS 7.1 zum gleichen Zeitpunkt freigibt, ist unklar. Aktuelle Gerüchte kündigen immerhin einen Start für den 15. März an. Ein Tag später geht auch der Auto-Salon in Genf zu Ende.

Unser Autor Sven beschreibt iOS im Auto, wie folgt: Das iPhone verbindet sich per USB-Kabel oder WLAN, sofern vorhanden, mit dem Kraftfahrzeug. Eine iOS-Oberfläche auf dem Bordsystem ermöglicht dann unter anderem die Navigation, Telefonate, die Musikwiedergabe und das Senden und Empfangen von Nachrichten. Die Hände des Fahrers müssen das Lenkrad dabei nicht verlassen: Mittels Siri Eyes Free kann man mit dem System kommunizieren.

iOS im Auto ist auch möglich, weil Apple die Benutzeroberfläche seines aktuellen mobilen Betriebsystems, iOS 7, stark verjüngt hat. Schwere und realistisch anmutende Texturen sind verschwunden; große (jedoch schlanke) Schriften, eine dünne Linienführung und knallige Farben mit Themenbezug dominieren das Bild.

Nur wenig soll von Inhalten ablenken. Nach der Frischzellenkur ist iOS damit auch fit für die Mittelkonsole eines Fahrzeugs. Schließlich ist dort die wichtigste Eigenschaft eines Systems wohl die: Es soll auf keinen Fall vom Fahren ablenken. Zusammen mit Siri glaubt also zumindest der Hersteller, ein gutes Paket am Start zu haben.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung