Laut einer neuen Untersuchung, die sich mit der mobilen Internetnutzung befasst hat, sind immer mehr Nutzer mit mobilen Apps im Internet unterwegs, anstelle von klassischen Browsern.

 

iOS 7

Facts 

Die Internetnutzung der Menschen hat sich mit dem Einzug der Smartphones gravierend verändert. Nun können wir nahezu immer und überall online sein. Wie sich unser mobiles Surfverhalten ändert, hat Flurry in einer Studie untersucht. Flurry ist eine Analysten-Firma, die eine Analyse- und Ad-Plattform in über 300.000 Apps integriert hat, sowohl auf iOS-als auch auf androiden Geräten. Damit können die Mitarbeiter die Nutzung von über einer Millarde aktiven Smartphones auswerten.

Aus der Untersuchung, die sich lediglich auf die US-Nutzer beschränkt, wird deutlich, dass die User wesentlich mehr Zeit mit Apps im Netz verbringen, als mit den mobilen Browsern. Demnach sind die Anwender mit ihren Smartphones insgesamt 2 Stunden und 42 Minuten täglich im Internet. Damit ist die Gesamtzeit um vier Minuten gestiegen im Vergleich zum vergangenen Jahr. Das europäische Nutzerverhalten dürfte sich ein wenig unterscheiden. Als Tendenz dürften diese Zahlen aber sicherlich herhalten.

Untersuchung mobiles Internet

2 Stunden und 19 Minuten (86%) benutzen sie verschiedene Apps. Lediglich 22 Minuten am Tag verwenden sie einen Browser. Wie die Grafik zeigt, konnten die Apps ihren Vorsprung im Vergleich zum letzten Jahr leicht verbessern.

In der Aufschlüsselung wird deutlich, dass Spiele den größten Teil dieser Zeit ausmachen mit 32 Prozent. Viele Spiele setzen eine Internetverbindung voraus, damit sie gestartet werden können. Danach folgen Apps der sozialen Netzwerke Facebook (17%), Twitter (1,5%), Youtube (4%) und andere „Social Messaging“-Apps (9,5%).

Untersuchung mobiles Internet 02

Bei den Browsern hat Safari (7%) noch die Nase vorn, gefolgt von Google-Browsern (5 %). Apples Browser musste aber herbe Verluste hinnehmen, lag er im vergangenen Jahr noch bei 12 Prozent.

Bild: mobile phone with icons via shutterstock

Nichts mehr verpassen? Like uns auf Facebook oder folge uns auf Twitter!