New Yorker Polizei rät allen Apple-Kunden zum Upgrade auf iOS 7

Florian Matthey

iPhones und iPads sind beliebt - leider auch auf dem Schwarzmarkt und daher auch bei Taschendieben. Mit einem neuen Feature könnte das iOS 7 die Beliebtheit schmälern - deshalb verteilt die New Yorker Polizei nun Flyer, die Benutzern zu einem Upgrade raten.

Bei dem neuen Feature handelt es sich um „Activation Lock„, ein neuer Bestandteil der „Mein iPhone finden„-Funktion: Wenn ein iPhone mit einer Apple ID verbunden ist, dann lässt sich das Gerät nur dann löschen, wenn derjenige, der es benutzt, auch diese Apple ID eingibt. Sollte er diese Hürde umgehen können, dann lässt sich das Gerät auch nur mit Hilfe der Apple ID wieder reaktivieren.

Ohne die Apple ID und das Passwort zu kennen ist das iPhone dann mehr oder weniger unbrauchbar, so dass es auch für Diebe unattraktiver ist. Zwar ist nicht ausgeschlossen, dass Hacker einen Weg finden, das System komplett zu umgehen; mit dem iOS 7 hat Apple Dieben und Hehlern ihre Tätigkeit aber zumindest erschwert.

Bilderstrecke starten(15 Bilder)
So sehen eure Homescreens von iPhone und iPad aus

Dementsprechend freut sich auch die Polizei der Stadt New York: Diese hatte in der Vergangenheit mehrfach darauf verwiesen, dass Diebstähle von Apple-Hardware ein wachsendes Problem seien.

Die Polizei freut sich daher über die Neuerung durchs iOS 7 und rät allen Einwohnern der Stadt, schnellstmöglich ein Update vorzunehmen: Polizisten verteilen in diesen Tagen beispielsweise an U-Bahnhöfen Flyer, die Apple-Kunden über die Sicherheitsfeatures der neuen iOS-Version informieren.

Ob die Diebstähle in absehbarer Zeit zurückgehen, bleibt abzuwarten. Activation Lock wird aber tatsächlich insofern nur Wirkung entfalten können, wenn möglichst viele Apple-Geräte mit iOS 7 arbeiten - und sich dann unter Dieben herumspricht, dass iPhones und iPads weniger lohnenswerte Ziele als bisher sind.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung