OS X 10.10 und iOS 8: Apples Entwickler konzentrieren sich auf 2014er-Versionen

Florian Matthey 1

Während Apple die Veröffentlichung von OS X Mavericks vorbereitet sollen sich die OS-Entwickler des Unternehmens bereits den Projekten fürs nächste Jahr widmen: OS X 10.10 und iOS 8.

Den Informationen von 9 to 5 Mac zufolge soll die nächste Version des Mac-Betriebssystems tatsächlich den Namen OS X 10.10 tragen - und nicht etwa OS XI, Mac OS 11 oder ähnliches. Intern soll Apple den Codenamen „Syrah“ - der Name eines Weins - für die nächste OS-X-Version benutzen; das endgültige Produkt dürfte dann - wie Mavericks - nach einem Ort in Kalifornien benannt werden.

9 to 5 Mac hat bereits Spuren von OS X 10.10 in den eigenen Zugriffsstatistiken entdeckt - neue Apple-OS-Versionen kündigen sich in der Regel in dieser Form an; Apple-Mitarbeiter sind mit frühen Test-Versionen im Netz unterwegs. Den Informationen der Seite zufolge plant Apple Design-Veränderungen für die Benutzeroberfläche des Betriebssystems, die in eine ähnliche Richtung wie iOS 7 gehen. Wie das aussehen könnte, haben wir in einigen Entwürfen gezeigt.

Bilderstrecke starten(15 Bilder)
So sehen eure Homescreens von iPhone und iPad aus

Derweil arbeite Apple auch verstärkt an iOS 8. Diesbezüglich wiederholt die Website lediglich die Ankündigung, dass das nächste große iOS-Update neue Features für die Apple-Karten mit sich bringen werde. Bis Ende diesen Jahres sollen noch iOS-Updates in Form von iOS 7.0.3 und iOS 7.1 erscheinen - wahrscheinlich in Verbindung mit neuer Hardware, also neuen iPads. Über iOS 8 und OS X 10.10 werden wir wahrscheinlich bis nächsten Sommer nichts Offizielles von Apple hören - in den letzten Jahren hat Apple die neuen OS-X- und iOS-Versionen zur Entwicklerkonferenz WWDC im Juni vorgestellt.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung