Sicherheitslücke in iOS 7: App-Zugriff ohne Sperrcode möglich

Julien Bremer 2

Eifrige Nutzer finden immer wieder Wege, um auf das iPhone zuzugreifen, ohne den Sperrcode einzugeben. Nun ist eine neue Möglichkeit ans Licht gekommen, mit der Fremde auf Teile eures Smartphones zugreifen können.

Der neueste Bug wird in einem Youtube-Video von „EverythingApplePro“ gezeigt. Innerhalb von fünf Sekunden gelangt man in eine App, ohne den Sperrcode des Geräts zu kennen. Das Problem bezieht sich auf iOS 7.1.1.

Damit diese Sicherheitslücke ausgenutzt werden kann, müssen vier Voraussetzungen erfüllt werden. Es müssen sowohl das Kontrollzentrum als auch die Benachrichtungen des iPhones Zugriff auf den Sperrbildschirm haben. Bei beiden ist diese Funktion von Haus aus aktiviert. Außerdem müsst ihr das iPhone aus einer aktiven App in den Sperrbildschirm versetzen. Zu guter Letzt solltet ihr noch einen verpassten Anruf oder Nachricht auf eurem iPhone haben.

Bilderstrecke starten(15 Bilder)
So sehen eure Homescreens von iPhone und iPad aus

Durch den Bug könnt ihr euch nun Zugriff zu der zuletzt geöffneten App verschaffen. Dafür versetzt ihr euer Telefon über das Kontrollzentrum in den Flugzeugmodus und tippt anschließend die verpasste Nachricht oder den Anruf an. Ohne Abfrage eines Codes springt das Telefon in die App und zeigt euch eine Warnmeldung wegen des Flugmodus an. Daraufhin habt ihr vollen Zugriff auf die Inhalte der App. Je nachdem welche App zuletzt aktiv war, könnten mehr oder weniger sensible Daten in die falschen Hände gelangen.

Im Youtube-Video seht ihr noch einmal genau, wie der Bug funktioniert.

NEW How To Bypass iOS 7 LockScreen & Access ANY iPhone Application.

Um diese Sicherheitslücke zu umgehen, müsst ihr dem Kontrollzentrum den Zugriff auf den Sperrbildschirm verbieten. Dafür öffnet ihr Einstellungen > Kontrollzentrum und deaktiviert „Zugriff im Sperrbildschirm“

Weitere Artikel zum Thema:

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung