Grandma is homosexual: Die witzigsten Fehler der iPhone-Autokorrektur

Sven Kaulfuss 7

Zwar verbessert sich der Wortschatz von iOS von Version zu Version, dennoch kam es aufgrund des orthografischen Eingreifens der Autokorrektur in den letzten Jahren zu manch humorvollem Missverständnis. Es folgen die lustigsten Autokorrektur-Fehler des iPhones.

Grandma is homosexual: Die witzigsten Fehler der iPhone-Autokorrektur

Zu verdanken haben wir diese Sammlung der legendären Seite Damn You, Autocorrect!. Bereits seit 2010 erfasst man beständig die witzigsten Vertipper. Doch in Zukunft könnte den Mannen der Stoff ausgehen. Erst heute wurde ein Apple-Patent aus dem Jahre 2012 bekannt. Es beschreibt die grundsätzliche Möglichkeit, einen Text auch nachträglich zu ändern, nachdem dieser bereits versendet wurde. Auf der einen Seite eine sinnvolle Funktion, anderseits müssten wir dann wahrscheinlich auf derartig humorvolle Stilblüten verzichten.

Bücher: Damn You, Autocorrect!

autokorrektur_buecher
Zwischenzeitlich gibt es diese literarisch wertvollen Texte auch in Buchform. Begeistert zeigte sich darüber unter anderem das britische Multitalent Stephen Fry. Selbst bekennender Apple-Fan und sehr guter Freund des leider viel zu früh verstorbenen Douglas Adams – Autor von und einer der prominenten AppleMasters.

Bilderstrecke starten
20 Bilder
Die 18 besten Easter Eggs auf Mac und iPhone.

Aufruf: Wir möchten eure Autokorrektur-Fehler haben

Eine Anmerkung: Die folgenden Screenshots und Beispiele sind allein in englischer Sprache gehalten. Dennoch sind sie leicht zu verstehen – Schulenglisch vollkommend ausreichend. Nichtsdestoweniger: Sendet uns bitte eure persönlichen Vertipper und Konversationen zu. Wir werden fleißig sammeln und diese später dann der Öffentlichkeit gerne vorstellen – anonymisiert versteht sich. Eure Screenshots nehmen wir unter der folgenden Mail-Adresse dankend entgegen: apple@giga.de.

Mein Sohn, wir müssen dir etwas sagen…

Die Autokorrektur des iPhones verändert auch schon mal den genetischen Familienstammbaum – das iPhone: 500 Dollar, die Schockstarre priceless.

adaption

Ein Notebook für den A****…

Kann schon mal vorkommen: Das iPhone verwechselt eine Körperöffnung mit einem taiwanesischen Notebook-Hersteller.

anus

Spaß im Alter…

Das iPhone ist sich auch nicht zu schade alternative Vatertags-Geschenke zu empfehlen. Wir wünschen schon mal viel Vergnügen.

cockring

Der kleine Dildo…

Weil wir gerade beim Thema „Sexspielzeug“ sind. Hätte J.R.R. Tolkien den kleinen Hobbit vielleicht doch lieber „Dildo Baggins“ nennen sollen?

dildo

Weiter geht es auf der zweiten Seite mit den witzigsten Fehlern der iPhone-Autokorrektor…

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung