Je mehr man mit iOS 7 herumspielt, desto mehr nette kleine Funktionen entdeckt man. Bei Geek.com ist man darauf gestoßen, dass man ein Panorama-Foto als Hintergrund für den Sperrbildschirm verwenden kann — inklusive Rundumblick.

 

iOS 7

Facts 

Mithilfe des Gyroskopsensors erkennen iPhone 5, iPod touch (5. Generation) und iPhone 4S Seitwärts-Bewegungen und verschieben entsprechend den Blick auf das Panorama-Bild. So stellt man unter iOS 7 für den Sperrbildschirm ein Panoramabild ein:

  • In den Einstellungen auf Helligkeit & Hintergrund tippen.
  • Hintergrund wählen.
  • Unter Fotos den Ordner Panoramas wählen.
  • Ein Panoramafoto aussuchen.
  • In der Vorschau prüfen, ob alles ok ist und auf Festlegen tippen.
  • Sperrbildschirm, Home-Bildschirm oder Beide wählen.

Auf dem Home-Bildschirm finde ich das Panoramabild eher störend, aber vielleicht ändert Apple vor dem Erscheinen der finalen Version ja noch etwas an der Darstellung. Es ruckelt bisweilen etwas (beim iPod touch stürzt die Vorschau sporadisch ab) und irgendwie stört die ständige Bewegung auch.

In einem Vine sieht man, wie die Panoramabilder als Hintergrund funktionieren:

Quasi als Erweiterung der Parallaxe-Hintergründe, die sich bei Bewegung des iPhones leicht mit bewegen, ist ein Panorama-Hintergrund eine putzige Spielerei. Es bleibt zu hoffen, dass ständige Bewegung auf dem Sperrbildschirm den Akku nicht all zu stark in Mitleidenschaft zieht. Ob sie im finalen iOS 7 enthalten ist, lässt sich jetzt nicht sagen. Bislang fußen alle Informationen auf einer frühen Vorab-Version für Entwickler.

(via Andreas Floemer, Google+)

Quiz: Bist du ein iPhone-Experte?