5. Spotlight-Suche konfigurieren

Spotlight
 

iOS 8

Facts 
Spotlight

Die Spotlight-Suche von iOS ist eines der grundlegenden Features von Apples mobilem Betriebssystem. Spotlight ist im Grunde eine lokale Suchmaschine, die nicht nur alle Daten auf dem Gerät durchsucht, sondern auch Suchergebnisse aus dem Internet anzeigen kann.

Damit Spotlight aber auch immer zeitnah finden kann, was der Nutzer sucht, muss Spotlight das System durchgehend nach neuen oder veränderten Daten (Mails, Notizen, etc.) durchforsten. Das belegt Ressourcen und kann sich auch auf die Akkulaufzeit auswirken.

Jedoch lässt sich jede Datenquelle der Spotlight-Suche einzeln deaktivieren. Nutzt man bestimmte Funktionen nicht (beispielsweise Hörbücher, Notizen, Sprachmemos, Podcasts oder auch Bing-Suchergebnisse), sollte man diese Deaktivieren.

Zu finden unter Einstellungen > Allgemein > Spotlight-Suche

Bilderstrecke starten(8 Bilder)
Erweiterung in iOS 8 nutzen – ein Beispiel

6. Automatische Updates deaktivieren

Unter iOS 8 können App-Updates automatisch installiert werden. Stetiges Überprüfen auf Updates und die Installation derselbigen kann natürlich auch die Performance und Akkulaufzeit negativ beeinflussen. Diese Funktion nagt aber nicht dramatisch an den Systemressourcen.

Zu finden unter Einstellungen > iTunes & App Store

7. Nicht verwendete Apps löschen

So simpel es auch klingt: Apps, die man nicht verwendet, sollte man löschen. Denn auch Apps, die man eigentlich nie verwendet, wirken sich negativ auf die Performance und Akkulaufzeit des iOS-Gerätes aus.

Warum? Weil jede App ab dem Zeitpunkt ihrer Installation Teil des Systems ist und Systemfunktionen in Anspruch nimmt, egal ob sie verwendet wird oder nicht.

Sie nutzt die Hintergrundaktualisierung, das Benachrichtigungssystem, bekommt vom System standardmäßig automatisch Updates installiert, wird ständig von Spotlight auf neue Daten gescannt, etc. Deshalb sollte man unnötige Apps vom Gerät löschen. Diese bleiben natürlich im eigenen App-Store-Konto erhalten und können später jederzeit wieder erneut kostenlos heruntergeladen werden.

8. Animationen schneller machen (Jailbreak)

Zu guter Letzt noch ein kleiner Tipp für Jailbreak-Nutzer. Mit dem Tweak „NoSlowAnimations“ lässt sich die Geschwindigkeit der Systemanimationen deutlich erhöhen. iOS ist dann zwar nicht wirklich schneller, fühlt sich aber deutlich schneller an, da Öffnungs- und Ladeanimationen beschleunigt dargestellt werden. Aber Vorsicht! Hat man sich erst einmal an NoSlowAnimations gewöhnt, merkt man erst, wie sehr die gut gemeinten Ladeanimationen den Nutzer auf einem „jungfräulichen iOS“ ausbremsen.

Zusammengenommen können diese Tipps die Performance und damit verbunden die Akkulaufzeit besonders auf älteren iOS-Geräten spürbar verbessern. Eine Ausnahme stellt der letzte „Jailbreak-Trick“ dar. Ein Jailbreak kann das System zusätzlich belasten, was auch die Akkulaufzeit reduzieren kann.

Wenn aber gar nichts mehr hilft, sollte man eine Neuinstallation ohne anschließendes Einspielen eines Backups erwägen und alle benötigen Daten und Apps manuell auf das Gerät übertragen.

Es sei angemerkt, dass nicht jede Einstellungsmöglichkeit jedem iOS-Gerät zur Verfügung steht, die neuste Version von iOS 8 vorausgesetzt.

Quiz: Wie gut kennst du dich in der iPhone-Welt aus?