iOS 7.1 ist da – bei vielen, aber nicht bei allen iPhone-Besitzern läuft das Update reibungslos. Wir geben ein paar Tipps für die, die Probleme mit der Installation haben.

 

iOS 7

Facts 

Download und Installation von iOS 7.1 kann über iTunes, aber auch direkt auf dem iOS-Gerät gestartet werden. Auftretende Probleme bei der Installation scheinen die Ausnahme zu sein. Sollten weitere Fälle und Lösungen bekannt werden, werden wir sie hier nachträglich ergänzen.

iOS 7.1-Update: Probleme und Lösungen

Speicherplatz freimachen
Das iPhone verlangt mindestens 2,5 Gigabyte freien Speicher für die Installation – das ist happig. Am schnellsten geht das, wenn wir eine einzelne, Gigabyte-große App löschen. Über den iTunes Store können wir sie ja wieder herunterladen (Achtung: Sind Daten enthalten?!). Siehe auch unsere Tipps: iPhone-Speicher voll – Platz schaffen. Keine Angst, der Speicherplatz ist nach der Installation von iOS 7.1 wieder frei.

Wer in der Nähe seines Rechners ist, sollte das Update über iTunes durchführen – hier wird nicht der immense Speicherplatz benötigt!

Steckdose suchen
Das iPhone muss während der Installation an einer Stromquelle angeschlossen sein. Die Tablets können ohne Ladekabel aktualisiert werden, sofern der iPad-Akku noch halb voll ist.

Update finden
Findet das iPhone nicht das Update? In der Redaktion haben wir ein iPad, das das Update auf Version 7.0.6 starten wollte. Wir haben diese Aktualisierung aber nicht durchgeführt, und jetzt findet das Tablet weder diese Version, noch die neue. Hier sollte es helfen, das iOS-Gerät an den Rechner anzuschließen und darüber das Update zu starten. (Wir reichen an dieser Stelle nach, ob diese Vermutung stimmt...)

Geduldig sein
Ist das Update gefunden, aber es geht trotzdem nicht vorwärts? Das kann einerseits an den Apple-Servern liegen (zur Zeit laufen sie aber recht gut), an heimischen WLAN-Problemen oder am Internetanbieter.

Laufen lassen
Während der Installation heißt der dringende Rat: Nicht das Update unterbrechen, kein Kabel ziehen. Warten, bis das iOS-Gerät neu startet – selbst, wenn es zwischendurch für kurze Zeit kein Lebenszeichen von sich gibt. Eine Störung der Aktualisierung kann böse (bzw.: mit dem Weg in den Apple Store) enden. Im Vergleich zur Installation von iOS 7.0 geht das Update aber recht zackig.

Funktioniert bei euch alles reibungslos?

 Tipp zum Thema:

 

Quiz: Bist du ein iPhone-Experte?