iOS 7: Mobile Daten auf bestimmte Apps beschränken (Tipp)

Sven Kaulfuss 2

Im WLAN kennen wir keine Beschränkungen des monatlichen Datenvolumens – iPhone und iPad können wir unbeschwert mit allen Diensten nutzen. Anders im mobilen Netz. Uns stehen maximal nur wenige GB zur Verfügung – Verbrauchskontrolle wird notwendig.

Always-on: Heutzutage nutzen wir das Internet und darauf basierende Dienste täglich, rund um die Uhr. Nicht zuletzt iPhone und iPad haben in den letzten Jahren mit dazu beigetragen. Wohl nur die wenigsten Anwender werden eines dieser Geräte ohne einen entsprechenden Datenvertrag verwenden. Unbeschwert erfolgt diese Nutzung jedoch nicht. Die Mobilfunkanbieter knausern. Ihre „Flatrates“ bestehen aus einem begrenzten Freivolumen. Ist dieses erreicht, erfolgt eine Drosselung der Geschwindigkeit auf das Niveau mobiler Datendienste in den neunziger Jahren des letzten Jahrhunderts. Mit anderen Worten: Ist das Volumen aufgebracht, ist man zwar noch immer „Always-on“, aber auch „Always-slow“.

Bilderstrecke starten(15 Bilder)
So sehen eure Homescreens von iPhone und iPad aus

Apps unter iOS 7 die Nutzung auf mobile Daten verbieten

Auf iPhone und iPad greifen die meisten Apps auf das Internet zurück und zerren so am wertvollen Datenvolumen. Bisher musste man dem tatenlos zuschauen, eine Möglichkeit der Einschränkung des Internetzugriffes war seitens iOS nicht vorgesehen. Dies ändert sich mit iOS 7. Ab sofort kann man für jede einzelne App festlegen, ob diese das mobile Netz benutzen darf oder nur per WLAN Zugriff erhält – eine der Top-Neuerungen von iOS 7Wie gehen wir vor?

  • Wir öffnen die Einstellungen und wählen weiter „Mobiles Netz“ (iPhone) beziehungsweise „Mobile Daten“ (iPad).
  • Scrollen wir anschließend nach unten, erblicken wir den Punkt „Mobile Daten verwenden“ und darunter alle Apps die sich auf dem Gerät befinden und Zugriff auf das mobile Internet beanspruchen.
  • Neben den Apps können wir nun per Schalter den Zugriff auf das mobile Netz (3G, LTE) erlauben oder untersagen. Apropos: Standardmäßig darf zunächst jede App mobile Daten verwenden.

Auf diese Weise können wir selten benötigte Apps und Anwendungen mit hohem Datenverbrauch von der mobilen Datennutzung aussperren. Das Datenvolumen wird geschont. Ergo: Wir können wieder unbeschwerter mobil unterwegs sein.

Noch ein Hinweis: Gegenfalls muss eine App zunächst einmal auf dem Gerät gestartete worden sein, damit diese in der entsprechenden Liste aufgeführt wird.

Bildquelle (Titel): Dark red isolated phone… von shutterstock

Quiz: Bist du ein iPhone-Experte?

Wie gut kennst du dich rund um das Thema iPhone aus? Teste dein Wissen mit diesen 15 Fragen:

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung