Apple arbeitet weiter an iOS 8.1.3, neue Beta-Version für Retail-Angestellte

Thomas Konrad 5

Vergangenen Sonntag berichteten wir, dass ein iOS-Update womöglich kurz bevorstehe. Bislang arbeitet Apple jedoch noch an Version 8.1.3. Ausgewählte Retail-Angestellte testen inzwischen einen zweiten Build.

Apple arbeitet weiter an iOS 8.1.3, neue Beta-Version für Retail-Angestellte

Am Donnerstag hatten Retail-Angestellte, die die neue iOS-Software testen, eine zweite Vorabversion (12B466) erhalten. Apple arbeite derzeit noch immer daran, Fehler in der Software zu beseitigen, schreibt Macrumors. Auf der Webseite mehren sich die Zugriffe von Geräten, auf denen iOS 8.1.3 installiert ist. Lediglich kleine Fehler wolle Apple mit der Software beheben. An der Oberfläche gebe es keine Neuerungen.

Entwickler haben indes keinen Zugriff auf das kleine iOS-Update; das galt auch für iOS 8.1.2. Stattdessen testen erstmals Apple Store-Mitarbeiter auch eine Version des mobilen Betriebssystems iOS. Versionen des Desktop-Systems OS X verteilt Apple zu Testzwecken seit einigen Jahren an Retail-Angestellte.

Macrumors vermutet, dass Apple Entwickler übergeht, damit die sich ganz auf iOS 8.2 konzentrieren können. Diese Version wird der Hersteller wohl zusammen mit der Apple Watch veröffentlichen. In den Systemeinstellungen einer Vorabversion befinden sich bereits Einstellungen zur Kopplung mit Apples Armbanduhr.

Eine „kleine Anzahl“ von Apple-Angestellten arbeite in Cupertino bereits an iOS 9, vermutet Macrumors mit Blick auf die eigenen Seitenzugriffe mit dem iOS 8-Nachfolger.

iOS 8 brachte neue Funktionen für Nachrichten — Sprachnachrichten und einen direkten Zugriff auf  Medien — und ein neues Design für das Kontrollzentrum. Mit iCloud Drive können Anwender Dokumente auf Apples Server ablegen und von iOS-Geräten und Macs aus darauf zugreifen. Neu ist auch die Applikation Gesundheit: Sie sammelt Daten, die das System oder Zubehör über den Anwender sammelt. Mit iOS 8 wachsen iPhone, iPads und und Macs enger zusammen: So kann man zum Beispiel beim Schreiben einer E-Mail von Gerät zu Gerät wechseln. Der jeweilige Arbeitsfortschritt wird plattformübergreifend abgeglichen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung