Apple veröffentlicht erste Beta von iOS 8.3 (Update)

Holger Eilhard 2

iOS 8.2 ist noch nicht aus der Beta-Phase, da veröffentlicht das Unternehmen aus Cupertino bereits eine weitere Beta des mobilen Betriebssystems: iOS 8.3 steht ab sofort für die Entwickler zum Download bereit.

Apple veröffentlicht erste Beta von iOS 8.3 (Update)

Aktuell ist noch nicht bekannt, welche Neuerungen diese Vorabversion von iOS mit sich bringt. Wie die Beta von iOS 8.2 beinhaltet aber auch iOS 8.3 laut den Release Notes das für Apple-Watch-Apps benötigte WatchKit SDK.

 iOS 8.3 Beta 1

Erwähnenswert ist die Beschreibung des nun ebenfalls neuen Xcode 6.3 Beta. Diese Version beinhaltet Apples Programmiersprache Swift in Version 1.2. Wie Jack Lawrence, Developer Publications Engineer bei Apple, auf Twitter mitteilte, bringt die neue Swift-Version unter anderem deutliche Verbesserungen bei der Stabilität, Performance und Kompilierungszeit:

Apple listet darüber hinaus im öffentlichen Swift-Blog einige Änderungen in Xcode 6.3 und Swift 1.2 auf.

Die iOS 8.3 Beta und Xcode 6.3 beta mit Swift 1.2 stehen für Entwickler ab sofort in Apples iOS Dev Center zum Download bereit.

Vor genau einer Woche veröffentlichte Apple die fünfte Beta von iOS 8.2.

Update:
9to5Mac und MacRumors haben erste Neuerungen in iOS 8.3 entdeckt. So bringt die Beta unter anderem die Unterstützung von kabellosem CarPlay.

Apple bezeichnet in der neuen Version des Weiteren iCloud Fotos nicht länger als Beta-Version. Dazu kommen, wie schon in der Beta von OS X 10.10.3, Änderungen bei der Emoji-Unterstützung. Platzhalter für neue Emojis gibt es zwar nicht, aber die Auswahl der Emojis geschieht mittels einer scrollbaren Kategorienliste.

Ebenfalls überarbeitet wurde die Unterstützung von Google-Konten: Wie schon in OS X 10.10.3 kommt nun die Zwei-Faktor-Authentifizierung zum Einsatz wenn ein neues Konto angelegt wird. Die Nutzung von anwendungsspezifischen Passwörtern wird damit auch in iOS in Kürze abgelöst.

Mit iOS 8.3 bietet Apple sein mobiles Zahlmittel Apple Pay erstmals außerhalb der USA an: In Kürze können Kunden von UnionPay in China mit Hilfe des iPhone 6 und iPhone 6 Plus zahlen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung