Früher Erfolg für iOS 8: 46 Prozent der Geräte auf dem neuesten Stand

Thomas Konrad 24

Am vergangenen Mittwoch erst hatte Apple iOS 8 zum Download freigegeben. Wenige Tager später, am Sonntag, nutzten bereits 46 Prozent der App Store-Besucher das neue Betriebssystem.

Früher Erfolg für iOS 8: 46 Prozent der Geräte auf dem neuesten Stand

Auf seinem Entwickler-Portal gab Apple die Zahl bekannt. Erfasst hat das Unternehmen dabei die Geräte der App Store-Nutzer.  iOS 7 ist auf 49 Prozent der Geräte installiert. Nur fünf Prozent der iPhone- und iPad-Nutzer verwenden ältere Systeme.

iOS 8 ist offenbar ähnlich erfolgreich wie sein Vorgänger im vergangenen Jahr: iOS 7 fand sich damals nach einer Woche auf 52 Prozent der Geräte wieder, zitiert Appleinsider das Anzeigen-Netzwerk Chitika.

Immerhin zehn Millionen verkaufte iPhone 6-Modelle dürften ihren Teil zum Erfolg des mobilen Betriebssystems beigetragen haben.

Am 9. September hat Apple die aktuelle iPhone-Generation zusammen mit einem ersten Ausblick auf die Apple Watch vorgestellt. Größte Neuerung: Es gibt zwei Geräte – mit unterschiedlich großen Bildschirmen. Das kleinere hat ein 4,7-Zoll-Display; das größere kann mit 5,5 Zoll schon fast ein iPad mini ersetzen.

iOS 8 ist im Vergleich zu seinem Vorgänger deutlich offener, bietet Entwicklern mehr Möglichkeiten, ihre Software an verschiedenen Stellen im System einzubinden. Unter anderem können Anwender nun Tastaturen von Drittherstellern installieren. In der Mitteilungszentrale können Entwickler Erweiterungen ihrer Apps anbieten – kleinere Aktionen oder Informationen sind so erreichbar, ohne die entsprechende Applikation öffnen zu müssen.

Gleiches gilt auch für Dienste verschiedener Applikationen, beispielsweise Filter zur Bildbearbeitung. Diese lassen sich nun für das System bereitstellen. Wer ein Bild in Apples Foto-Applikation bearbeitet erhält dann gleichzeitig auch Zugriff auf die Filter anderer Applikationen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung