iOS 8.1.3 womöglich in wenigen Tagen verfügbar

Thomas Konrad 8

Apple könnte kommenden Dienstag oder Mittwoch ein iOS-Update veröffentlichen. Das will die Webseite BGR.com von eigenen Quellen erfahren haben. Laut Macrumors könnte es sich dabei um iOS 8.1.3 handeln.

iOS 8.1.3 womöglich in wenigen Tagen verfügbar

BGR hat selbst keine Informationen dazu, ob es sich beim Update um eine öffentliche oder eine Beta-Version für Entwickler handelt.

Weil in den vergangenen Tagen deutlich mehr iPhones und iPads mit iOS 8.3.1 auf Macrumors.com zugriffen, vermutet die Webseite, dass eine Veröffentlichung der Version kurz bevorstehen könnte. Kleinere Updates dieser Art gibt Apple typischerweise ohne vorherige Beta-Phase für Entwickler frei.

Am vergangenen Mittwoch hatte Apple iOS 8.1.3 offenbar an ausgewählte Apple Store-Angestellte verteilt. Sie sorgten in den Tagen darauf für „hunderte“ Besuche mit der neuen Software. Im Dezember seien es lediglich „dutzende“ gewesen, schreibt Macrumors. Erstmals hätten Retail-Angestellte damit eine iOS-Vorabversion zu Testzwecken erhalten. Bislang galt das nur für das Desktop-System OS X.

Die neue Software bringe lediglich kleinere Fehlerbehebungen mit sich.

iOS 8 ist Apples zweiter Wurf in Sachen schlichtes „flaches“ Design. Ein Jahr zuvor hatte der Hersteller die alte, fotorealistische Ästhetik komplett über Bord geworfen und wagte mit iOS 7 einen Neuanfang. iOS 8 brachte zahlreiche kleinere und ein paar große Neuerungen.

Die kleinen zuerst: Die Kamera-App bietet nun — neben Filtern — weitere Optionen für feinere Bild-Anpassungen wie Helligkeit, und Farbwerte. Unter Continuity versteht Apple eine Funktion, die iOS und OS X einander näher bringt: Eine E-Mail lässt sich so beispielsweise auf dem iPhone entwerfen — und auf dem Mac zu Ende bringen. Ein Dropbox-ähnliches Speichersystem, iCloud Drive, eine Gesundheits-App, Unterstützung für Dritthersteller-Keyboards und eine neue Mitteilungszentrale sind nur ein Teil des neuen Pakets, bei dem Apple manch lang gehegten Entwicklerwunsch erfüllt.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung