iOS im Wandel der Zeit [Video des Tages]

Thomas Konrad 2

iOS 8 erscheint bereits im Herbst. Einen Ausblick auf die neue Software hat Apple bereits auf der WWDC gegeben. In unserem Video des Tages sieht man, was die junge Plattform in den letzten sieben Jahren bereits durchgemacht hat.

Die Kollegen von The Verge haben ein kurzweiliges Video zusammengestellt, das die gesamte iOS-Geschichte in weniger als fünf Minuten zusammenfasst. Vom ersten iPhone OS über den App Store bis hin zu Apples Karten-Dilemma sowie der kompletten Überarbeitung des Designs in iOS 7 ist alles dabei.

A visual history of iOS.

Steve Jobs hatte das erste iPhone im Januar 2007 vorgestellt. Im Juni des gleichen Jahres kam es in den USA in die Läden. Hierzulande mussten sich Kunden bis zum 09. November gedulden. Installiert war auf dem Ur-iPhone noch eine Software namens iPhone OS - der Name iOS kam erst 2010 ins Spiel.

Im März 2008 stellte Apple das iPhone-SDK vor. Mit der Entwicklungsumgebung konnten Entwickler Applikationen für das iPhone schreiben; bis zu diesem Zeitpunkt mussten sie sich auf Web-Applikationen beschränken. Mit Vorstellung des iPhone 3G im Sommer 2008 waren dann auch die ersten Applikationen für Anwender verfügbar. Welch ein Erfolg der App Store in den kommenden Jahren jedoch werden würde, war zu diesem Zeitpunkt nicht in diesem Maße absehbar.

Version 3.0 brachte lang ersehnte Funktionen wie Copy-and-Paste, Spotlight und Tethering. Auch konnten iPhone-Nutzer nun MMS versenden und empfangen.

Die größte Neuerung im 2010 veröffentlichten iOS 4 war zweifellos Multitasking: Damit wurde das iPhone und vor allem Apples iPad auch für anspruchsvollere Nutzer interessant. Apple erlaubte Entwicklern erstmals, Prozesse ihrer Applikationen im Hintergrund auszuführen. Nachgeliefert wurden später unter anderem Game Center, AirPlay und AirPrint und FaceTime auf dem iPhone 4.

iMessages, die Mitteilungszentrale und iCloud waren erstmals Teil von iOS 5. Passbook und Apples eigene Karten-Software gab es mit iOS 6, der letzten iOS-Version, die unter Scott Forstall entstand.

Mit iOS 7 stellte Apple im vergangenen Jahr das gesamte Design der Software um. Apples Design-Chef hatte zuvor auch das Software-Design übernommen. Für Apples A7-Chip im iPhone 5s wurde iOS 7 auch 64-Bit-fähig.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung