iOS-Mitteilungszentrale: Apple erlaubt keine Taschenrechner

Florian Matthey 10

Ein Taschenrechner in der Mitteilungszentrale des iOS - praktisch, oder? Apple verneint diese Frage offenbar und erlaubt es auch Entwicklern nicht mehr, entsprechende Widgets zu erstellen.

iOS-Mitteilungszentrale: Apple erlaubt keine Taschenrechner

James Thomson, der Entwickler der Taschenrechner-App PCalc, berichtet bei Twitter über eine Mitteilung von Apple: Das Unternehmen habe ihm erklärt, dass Widgets in der Mitteilungszentrale des iOS keine Berechnungen vornehmen dürften, weswegen er sein Widget entfernen müsse.

In Apples Entwickler-Regeln ist von Taschenrechnern oder Berechnungen keine Rede. Allerdings verweist Apple darauf, dass „App-Erweiterungen, die Aufgaben mit mehreren Schritten ermöglichen“ nicht in die Mitteilungszentrale gehören. Als Beispiele nennt Apple das Hoch- und Herunterladen von Inhalten, offenbar hält das Unternehmen diese Regel aber auch für Taschenrechner für einschlägig.

Bemerkenswert ist dies vor allem angesichts dessen, dass Apple selbst in die Mitteilungszentrale des OS X den eigenen Taschenrechner integriert hat. Allerdings gibt es beim iOS auch die Möglichkeit, den Apple-eigenen Taschenrechner über das Kontrollzentrum aufzurufen, das im OS X wiederum fehlt. Apple scheint dies als ausreichend zu erachten.

PCalc Der beste Taschenrechner
Entwickler: TLA Systems Ltd.
Preis: 10,99 €

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung