iWatch: In erster Linie ein Begleiter für iOS-8-App "Healthbook"

Florian Matthey 14

Was für ein Gerät wird die iWatch sein? Jüngsten Gerüchten zufolge wird sich der Funktionsumfang auf einen Bereich konzentrieren: Die Apple-Armbanduhr soll in erster Linie ein Gesundheit-Gerät werden, das mit einer entsprechenden App des iOS 8 kommuniziert.

Bereits Anfang des Monats waren Gerüchte aufgetaucht, denen zufolge das iOS 8 eine App namens „Healthbook“ enthalten wird. Diese soll den Benutzer in Fitness- und Gesundheitsfragen begleiten; also beispielsweise über seinen Kalorienverbrauch informieren.

Laut MobiHealthNews (via Mac Rumors) soll eben das auch die eigentliche Aufgabe der iWatch werden: Die Armbanduhr werde kein eigenständiges Gerät sein, sondern immer in Verbindung mit einem iPhone auftreten, und ihr „Ansprechpartner“ im iOS werde die Healthbook-App sein.

Bilderstrecke starten(8 Bilder)
Erweiterung in iOS 8 nutzen – ein Beispiel

Apple gehe es in erster Linie darum, das Messen und Auswerten biometrischer Daten für Benutzer zugänglicher zu machen. Mit der Healthbook-App sollen die Benutzer nicht „Punkte“ wie beispielsweise bei Nike sammeln, sondern sich tatsächliche Werte wie ihren Kalorienverbrauch oder ihren Puls ansehen können. Der Funktionsumfang der iWatch werde diesbezüglich vergleichsweise simpel sein; entgegen einiger Gerüchte werde das Gerät beispielsweise voraussichtlich nicht den Blutzuckerspiegel messen können.

MobiHealthNews beruft sich auf nicht näher genannte Quellen, die über Apples Pläne informiert sein wollen. Die Vorhersagen würden jedenfalls zu Apples Philosophie passen - das Unternehmen erfindet das Rad selten in dem Sinne neu, dass es völlig neue Produkte erschafft; stattdessen macht es bestehende Erfindungen zugänglicher und praktischer. Sollte die iWatch in erster Linie ein Begleiter der Healthbook-App werden, dann würde sich eine Veröffentlichung zusammen mit dem iOS 8 und der nächsten iPhone-Generation anbieten.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung