Launcher kommt zurück in den App Store: Apple korrigiert Limitierung von Widgets

Holger Eilhard 2

Ende 2014 musste Greg Gardner mit ansehen, wie Apple seine bis dato beliebte App Launcher aus dem App Store entfernte. Nun hat Apple seine Meinung geändert und erlaubt das Starten von Anwendungen direkt aus der Nachrichtenzentrale.

Launcher kommt zurück in den App Store: Apple korrigiert Limitierung von Widgets

Launcher wurde am 17. September 2014, pünktlich zur Veröffentlichung von iOS 8, erstmals im App Store zugelassen und erlaubt es Anwendern beliebige Anwendungen über die Heute-Ansicht der Nachrichtenzentrale in iOS. Die App wurde sogar für mehrere Stunden im App Store gefeatured.

Wenige Tage später, am 23. September 2014, bekam der Entwickler jedoch einen Anruf von Apple, in dem ihm mitgeteilt wurde, dass man die App aus dem App Store entfernen werde, wenn die Widget-Funktion weiter Bestandteil der App bleiben sollte.

Gardner reichte daraufhin drei Tage später eine aktualisierte Version bei Apple ein. Apple genügte dieses Update nicht und entfernte die App daraufhin aus dem App Store. Weitere Details zum Hintergrund veröffentlichte Gardner Anfang Dezember 2014 in einem Blog-Post.

Bilderstrecke starten
20 Bilder
Die 18 besten Easter Eggs auf Mac und iPhone.

Apple akzeptiert neue Launcher

Der Entwickler gab jedoch nicht auf und veröffentlichte seit Januar 2015 diverse andere Apps, die ähnliche Funktionen wie Launcher besitzen. So erlaubt seine App „Contact Launcher“ direkte Anrufe, E-Mails oder FaceTime-Anrufe über die Nachrichtenzentrale. Diese App wurde zunächst ebenfalls abgelehnt. Ein Einspruch des Entwicklers zeigte jedoch Erfolg und die App wurde freigegeben.

Dies machte den Entwickler stutzig. Er kontaktierte Apple erneut und wurde nach einigem hin und her vom iPhone-Hersteller darum gebeten, Launcher erneut einzusenden. Wie sich herausstellt hat Apple die Regelungen für die Widgets seit der Veröffentlichung gelockert und erlaubt mittlerweile deutlich mehr als es in der Vergangenheit noch der Fall war.

Sechs Monate nach dem ursprünglichen Rauswurf aus Apples App Store ist Launcher nun :

Launcher mit Widget
Entwickler: Cromulent Labs
Preis: Kostenlos

Launcher erlaubt es weiterhin beliebige Apps auszuwählen und diese als Shortcut in der Nachrichtenzentrale zu hinterlegen. Damit sind die ausgewählten Apps mit einem Wisch jederzeit und aus jeder App erreichbar.

Auch die Entwickler anderer Apps denken nun darüber nach, ihre Apps mit mächtigeren Widgets auszustatten. Ari Weinstein, einer der Entwickler von Workflow, sagte gegenüber MacStories, dass man das ein zuvor entferntes Widget reaktivieren werde.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung