Ein Bug kann die Nachrichten-App des iOS und das ganze Betriebssystem abstürzen lassen, wenn ein Benutzer eine bestimmte Nachricht erhält. Apple hat das Problem jetzt anerkannt und ein Software-Update angekündigt. Bis dahin gibt es provisorische Lösungen.

 

iOS 8

Facts 

In dem Support-Dokument erklärt Apple, dass sich das Unternehmen eines „iMessage-Problems“ bewusst sei, das eine bestimmte Reihenfolge an Unicode-Zeichen auslöst. „Wir werden eine Lösung mit einem zukünftigen Software-Update bereitstellen.“

Bis dahin gebe es folgende Möglichkeit, die Nachrichten-App trotz des Bug wieder zu öffnen: Benutzer sollten Siri auffordern, ungelesene Nachrichten vorzulesen („Lies ungelesene Nachrichten“). Nachdem Siri die Nachricht „vorliest“ - was bei dieser Nachricht nicht wirklich funktionieren dürfte - soll der Benutzer Siri auffordern, auf die Nachricht zu antworten. Im Anschluss sollte der Benutzer in der Nachrichten-App, die sich dann wieder öffnen lässt, die entsprechende Nachricht löschen.

Der iOS-Bug lässt sich auch ohne Siri beheben, indem der Benutzer eine Nachricht aus einer anderen App verschickt als der Nachrichten-App selbst. Anders als von Apple suggeriert kann das Problem nicht nur bei iMessages, sondern auch bei herkömmlichen SMS auftreten.

Nach dem Empfang der Nachricht stürzt das ganze Betriebssystem ab; nach dem Neustart lässt sich die Nachrichten-App nicht mehr öffnen - bis der Benutzer die oben genannten Schritte als Lösung vornimmt. Sollte die Nachricht öfter von demselben Absender kommen, kann der Benutzer den Absender blockieren.

Florian Matthey
Florian Matthey, GIGA-Experte.

Ist der Artikel hilfreich?