Ja, Android hat auch weiterhin ein Problem mit der Fragmentierung. Dies liegt nicht zuletzt an der unübersichtlichen Anzahl an Display-Größen. Die folgende Grafik zeigt, warum iOS in dieser Hinsicht einen gewissen Vorteil hat.

 

iOS 8

Facts 

Apple hat seinen iOS-Geräten bisher eine äußerst überschaubare Anzahl an Display-Größen verpasst. Mit dem nächsten iPhone komme vielleicht noch maximal zwei neue dazu.

Im Vergleich zu Android ist das allerdings ein Witz, denn was da bei Android-Geräten passiert ist nicht mehr feierlich. Hier gibt es so viele unterschiedliche Display-Größen, wodurch die Skalierung von Apps für Entwickler mehr Aufwand ist, als die bei iOS der Fall ist. Glücklicherweise hat sich hier aber schon einiges getan und so ist dieser Prozess seit 2013 für Android-Entwickler um einiges vereinfacht worden.

Displaygrößen

Die Gegenüberstellung soll aber nicht ohne Kritik hier dargestellt werden, denn etwas verwirrend ist, warum die Android-Geräte sowohl im Landschafts- als auch im Portrait-Modus aufgezeigt werden, während bei den iOS-Geräten nur der Landschaftsmodus dargestellt ist.

Dadurch wirkt die Auswahl bei Android noch unübersichtlicher, als sie ohnehin schon ist.

Quelle: Bloomber Businessweek

Quiz: Wie gut kennst du dich in der iPhone-Welt aus?