Die besten iOS 8-Tastaturen im Überblick

Ben Miller 30

Im App Store finden sich bereits einige alternative Tastaturen für iOS 8. Sieben erwähnenswerte Anwendungen haben wir für euch aufgelistet.

Die besten iOS 8-Tastaturen im Überblick

Das neue iOS 8 bringt endlich die Möglichkeit mit, alternative Tastaturen von Drittanbietern zu installieren. Natürlich sind bereits einige Tastaturen im App Store verfügbar.

Die Installation ist recht einfach. Jede Drittanbieter-Tastatur ist eine reguläre App, die aus dem App Store heruntergeladen werden muss. Erst danach kann man in den Systemeinstellungen diese Tastatur auswählen. Zwischen den hinzugefügten Tastaturen wechselt man über das kleine „Globus“-Icon auf der Tastatur.

 

Swype ist wohl eine der bekanntesten Drittanbieter-Tastaturen, da auch schon sehr lange für Android verfügbar. Mit Swype wischt man einfach von Buchstabe zu Buchstabe, um das gewünschte Wort zu bilden. Schon nach einer kurzen Gewöhnungszeit geht das Wörter-Wischen einfach vom Finger. Swype bietet auch zahlreiche Themes, mit denen man das Aussehen der Tastatur ändern kann.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden.

 

SwiftKey ist Swype sehr ähnlich, bietet aber noch ein paar eigene Features und ist im Gegensatz zu Swype kostenlos.

SwiftKey Tastatur
Entwickler: SwiftKey
Preis: Kostenlos

 

Fleksy ist als eigenständige App schon seit einiger Zeit im App Store vertreten. Es ist ganz anders aufgebaut als Swype oder SwiftKey und will „die schnellste Tastatur“ sein. Durch intelligente Algorithmen erkennt Fleksy, was man tippen will und vervollständig automatisch. Großen Wert legt Fleksy auch auf Gesten, mit denen man löschen, Satzzeichen setzen und alternative Wortvorschläge auswählen kann.

Fleksy- GIF, Web & Yelp Search
Entwickler: Fleksy, Inc.
Preis: Kostenlos

 

TouchPal war ebenfalls bereits als eigenständige App im App Store verfügbar. Ähnlich Swype und SwiftKey wischt man hier von Buchstabe zu Buchstabe. Kombiniert wird dieser Eingabemethode mit dem sogenannten „Predictive Typing“. Dieses Feature erkennt, welches Wort man tippen will, noch bevor man fertiggetippt hat.

TouchPal Tastatur
Preis: Kostenlos

 

Minuum ist eine besondere Tastatur. Man muss Buchstaben auf der virtuellen Tastatur nicht exakt treffen, um das gewünschte Wort zu bilden. Minuum versucht das gewünschte Wort vorherzusagen, je nachdem wo man tippt. Als langjähriger Smartphone-Nutzer hat man das Tastatur-Layout ja sprichwörtlich in den Fingern und weiß, wo auf dem Touchscreen welche Tasten liegen. Vertippt man sich mal um ein paar Millimeter, gleicht Minuum das aus. Dadurch soll man schneller tippen können. Außerdem bietet Minuum per Wisch-Geste eine Mini-Tastatur, die dem Inhalt mehr Raum lässt.

Minuum - The Little Keyboard for Big Fingers

 

TextExpander kann Textschnipsel bzw. Abkürzungen durch vollständige Wörter und Sätze ersetzen. So ein Feature hat Apple zwar auch direkt in iOS 8 integriert. TextExpander ist aber weit umfangreicher.

TextExpander (Legacy)
Entwickler: SmileOnMyMac, LLC
Preis: 5,49 €

 

KuaiBoard ist keine Tastatur im eigentlichen Sinne. Stattdessen lassen sich mit KuaiBoard vorgefertigte Texte wie Mail-Signaturen, Adressen, Zahlungsdaten, Disclaimer etc. schnell einfügen. Diese Texte können auch durchaus etwas länger sein. Wer also oft immer die gleichen Textblöcke bspw. in E-Mails einfügen muss, kann dies mit KuaiBoard erledigen.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden.

 

Keymoji ist eine der verrückteren Tastaturen. Sie kann auf Wunsch automatisch Texte durch Emojis ersetzen. Man kann auch direkt nur in Emojis schreiben. Beispielsweise wird aus dem Wort Papierflieger dann ein Papier-Emoji in Kombination mit einem Flugzeug-Emoji. Mit der Unterstützung der deutschen Sprache hapert es aber leider noch etwas.

Keymoji : Emoji Keyboard
Preis: Kostenlos

Zum Thema:

Quiz: Bist du ein iPhone-Experte?

Wie gut kennst du dich rund um das Thema iPhone aus? Teste dein Wissen mit diesen 15 Fragen: 

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

* Werbung