iOS 8: 30 versteckte Features, die man kennen sollte

Ben Miller 23

In den letzten Jahren ist iOS so massiv an Funktionen gewachsen, dass es einem schwerfallen kann, mit den zahlreichen Neuerungen Schritt zu halten. Deshalb nun folgend 30 versteckte Features in iOS 8, die man kennen sollte.

iOS 8: 30 versteckte Features, die man kennen sollte

Abseits der zahlreichen großen Features bringt iOS 8 auch viele kleine Funktionen mit, die man leicht übersehen kann. Deshalb nun folgend 30 versteckte Features von iOS 8.0 bis iOS 8.1.3, die man kennen sollte. Für noch mehr versteckte Features lohnt sich auch immer noch ein Blick in unsere Feature-Liste von iOS 7. Fast alle der Funktionen, die Apple mit iOS 7 eingeführt hat, sind (oft nur leicht verändert) auch in iOS 8 verfügbar. Mehr Tipps:

Formatierter Text und animierte GIFs in Notizen

In die Notizen-App von iOS 8 lassen sich animierte GIFs einfügen. Auch lässt sich Text fett, kursiv und unterstrichen formatieren. Einfach ein animiertes GIF von einer Webseite kopieren und in eine Notiz einfügen.

Bilderstrecke starten
20 Bilder
Die 18 besten Easter Eggs auf Mac und iPhone.

Quicktype ausblenden

Die neue Tastatur von iOS 8 zeigt standardmäßig mitlernende Wortvorschläge an. Apple nennt dieses Feature „Quicktype“. Damit soll man Texte schneller verfassen können. Wer Quicktype nicht verwendet, kann diese Leiste, die auf kleineren iPhones auch wertvollen Display-Platz einnimmt, auch ausblenden. Hierfür einfach in die Quicktype-Leiste tippen und sie herunterziehen. Will man sie wieder einblenden, zieht man einfach die Leiste wieder nach oben.

Selbstzerstörende iMessages

Mit iOS 8 hat Apple eine neue Art iMessages eingeführt. Durch langes Antippen des Mikrofon- oder Kamera-Icons lassen sich sehr schnell und einfach Audioaufnahmen, Fotos und Video erstellen und direkt an den Empfänger schicken. Standardmäßig ist eingestellt, dass sich solche Audioaufnahmen und Videos automatisch nach 2 Minuten selbst zerstören und aus dem Chat-Verlauf gelöscht werden. Unter Einstellungen > Nachrichten kann man aber auch einstellen, dass diese Nachrichten erst nach einem Jahr automatisch gelöscht werden. Wohlgemerkt gilt diese Selbstzerstörung nicht für Videos, die als Anhänge versendet werden.

Multitasking in der Mail-App

iOS 8 bietet erweitertes Multitasking innerhalb der Mail-App. Verfasst man beispielsweise eine E-Mail und möchte schnell etwas in einer anderen E-Mail nachsehen, kann man den E-Mail-Entwurf einfach von oben nach unten in eine „Parkposition“ schieben und wie gewohnt in der Mail-App navigieren. Möchte man wieder zurück zum geparkten E-Mail-Entwurf, genügt ein einfaches Tippen auf die geparkte E-Mail. Man kann auch mehrere Entwürfe gleichzeitig ablegen.

Mit Musik einschlafen

Die Timer-Funktion der iOS-Uhr kann die Musik- und Video-Wiedergabe nach einem gewählten Zeitraum automatisch beenden. Ideal, wenn man mit Musik einschlafen will und die Wiedergabe nach 20 Minuten automatisch beendet werden soll. Hierfür die Uhr-App öffnen > Timer > und beim Punkt „Timer Ende“ ganz runter scrollen zum Punkt „Wiedergabe stoppen“. Jetzt nur noch die Musik-Wiedergabe starten und anschließend den Timer auf die gewünschte Zeit stellen. Nach Ablauf des Timers stoppt die Wiedergabe.

Fotos und Videos verstecken

In der Momente-Ansicht in der Fotos-App lassen sich Schnappschüsse und Videos auch verstecken. Einfach lange auf das jeweilige Foto oder Video tippen, bis das Kontext-Menü angezeigt wird. Hier dann auf „verstecken“ tippen. Das Foto bzw. Video bleibt auf dem Gerät gespeichert und ist in der Alben-Ansicht auch aufrufbar. In der Momente-Ansicht bleibt es ausgeblendet.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

* Werbung