iOS 8 und der Akku: Batterieverbrauch anzeigen, Energie sparen

Sebastian Trepesch 5

Wenn sich der iPhone-Akku extrem schnell leert, liegt das oft an einer einzelnen App, die viel Energie verbraucht. Seit iOS 8 bietet Apple eine weitere Schutzfunktion, um Energieverschwendung zu verhindern. Zudem können wir den Batterieverbrauch selbst überprüfen.

iOS 8 und der Akku: Batterieverbrauch anzeigen, Energie sparen

In unserem Artikel iPhone-Akku schnell leer? Tipps für eine längere Laufzeit nennen wir die größten Energieverschwender (ähnliches für das Tablet: Akkulaufzeit des iPads verlängern).

Über Nacht verbraucht das iPhone 5s bei mir oft rund 7 Prozent (für das iPhone 6 Plus, das ich aktuell verwende, kann ich noch keinen Durchschnittswert nennen). Liegt der Verbrauch deutlich höher, vermute ich meist eine App als Verursacher, die ich am Abend nicht geschlossen habe. Ja, einzelne Apps können extrem am Akku nuckeln – auch im Hintergrund. Facebook ist hier bereits negativ aufgefallen.

iOS 8 erkennt Energiefresser – und handelt

Eigentlich wollte Apple in der Vergangenheit unnötige Aktivitäten (und damit Energieverschwendung) schon in der Vergangenheit unterbinden. Doch erst iOS 8 bietet eine gute Schutzfunktion: Anwendungen, die im Hintergrund zu viel Leistung des Prozessors nutzen, schließt das Betriebssystem automatisch.

Dank einer frühzeitigen Ankündigung konnten sich App-Entwickler auf diesen Fakt vorbereiten und ihre Anwendungen entsprechend anpassen.

Bilderstrecke starten
12 Bilder
Die Evolution von iOS in Bildern: 10 Jahre eines Betriebssystems.

Batterieverbrauch in iOS 8 selbst prüfen

iOS-8-Akku-iPhone-Apps
Doch auch selbst ist der Mann: iOS 8 bietet erstmals eine vernünftige Möglichkeit, übermäßigen Energieverbrauch zu erkennen. Unter Einstellungen -> Allgemein -> Benutzung -> Batterienutzung können wir einsehen, welche Apps prozentual am meisten Energie benötigten – sowohl in den letzten 24 Stunden, als auch in den letzten sieben Tagen.

Einen simplen Schluss können wir daraus aber nicht ziehen. Der Verbrauch ist unter anderem abhängig von der Leistung, die die App dem iPhone und iPad abverlangt. Aber natürlich auch von der Nutzungsdauer. Es kann also auch eine App weit oben platziert sein, die eigentlich sparsam ist, aber häufig genutzt wird (ob im Hintergrund oder Vordergrund).

Trotzdem gewinnen wir so ein Gefühl, welche Apps am meisten auf den Akku schlagen. Durch eine seltenere Nutzung (sofern sinnvoll) oder das Schließen der iPhone-App statt sie im Hintergrund laufen zu lassen werden wir Energie sparen können.

15 Akkutipps für das iPhone

Nach ein paar Jahren Nutzung sinkt die Leistung eines jeden Akkus, auch mit Sparmaßnahmen wird man dann nicht mehr weit kommen. Wer die Laufleistung eines älteren Gerätes verlängern möchte und über ein bisschen bastlerisches Geschick verfügt, kann den iPhone-Akku selbst austauschen.

Zum Thema:

In der ersten Version dieses Artikels haben wir die Funktion im Juli 2014 angekündigt.

Quiz: Bist du ein iPhone-Experte?

Wie gut kennst du dich rund um das Thema iPhone aus? Teste dein Wissen mit diesen 15 Fragen: 

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

* gesponsorter Link