iOS 8: Falsch adressierte E-Mails vermeiden (Tipp)

Sven Kaulfuss

Mit freundlicher Genehmigung des amac-buch Verlags, präsentieren wir euch diesen wertvollen Tipp zur Mail-App unter iOS aus dem neu veröffentlichtem Buch: von Autor Giesbert Damaschke.

iOS 8: Falsch adressierte E-Mails vermeiden (Tipp)
Bildquelle: Fear of flight… von shutterstock.

iPhone und iPad: Falsch adressierte E-Mails vermeiden

Oha, das ist ärgerlich: Die interne Firmen-Mail wurde versehentlich an einen völlig Unbeteiligten geschickt, weil sein Name so ähnlich war wie der des eigentlich gemeinten Empfängers. Dagegen ist auch iOS machtlos, aber es kann Ihnen helfen, solche peinlichen Pannen in Zukunft zu vermeiden:

  1. Wählen Sie Einstellungen –> Mail, Kontakte, Kalender.
  2. Tippen Sie im Abschnitt Mail auf Adressen markieren.
  3. Geben Sie nun die Mail-Domain Ihrer Firma ein. Wenn die Adressen etwa „f_mueller@firma.tld“, „g_meier@firma.tld“ und „einkauf@firma.tld“ lauten, dann tippen Sie hier „firma.tld“ ein.
  4. Wenn Sie nun Adressaten eintragen, dann werden alle Adressaten, deren Mail-Adresse nicht auf „firma.tld“ endet, rot markiert. So sehen Sie bei einer neuen Mail, die Sie an Ihre Kollegen schreiben, sofort, wenn sich eine falsche Adresse eingeschlichen hat.
Anzeige
tipps_buch
Meine 350 besten iPhone & iPad Tipps: Alle Tipps und Tricks zu iOS 8:
In seinem neuesten Buch, stellt Autor Giesbert Damaschke 350 ausgewählte und sehr nützliche Tipps für den Umgang mit iPhone und iPad vor. Es ist erstaunlich, welche Fähigkeiten dem System zu entlocken sind, von denen kaum einer etwas weiß. Selbst wenn man glaubt, man kennen sein iPhone oder iPad in- und auswendig, hält das System noch so manche Überraschung bereit. Das Buch ist ab sofort erhältlich, umfasst 240 Seiten, erscheint in einer broschierten Ausgabe und .

 

Quiz: Bist du ein iPhone-Experte?

Wie gut kennst du dich rund um das Thema iPhone aus? Teste dein Wissen mit diesen 15 Fragen: 

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung