iOS 8.2: Safari-Probleme nach dem Update beheben

Holger Eilhard 12

Einige Nutzer von iPad, iPhone und iPod touch klagen seit dem Update auf iOS 8.2 über einen nicht länger funktionsfähigen Safari-Browser.

iOS 8.2: Safari-Probleme nach dem Update beheben

Update: Aktuell, am 27. Januar 2016, gibt es neue Schwierigkeiten mit dem Browser. Lösungen siehe im Artikel Safari funktioniert nicht: Probleme auf iPhone und Mac lösen. Genaueres zum aktuellen Bug hier: Safari verweigert Dienst auf Mac und iPhone.  

Safari-Probleme beseitigen, so gehts

Zu den Problemen gehören eine nicht reagierende Adressleiste oder das wiederholte Laden von leeren Seiten. In manchen Fällen lässt sich Safari, selbst nach einem Neustart des Geräts, überhaupt nicht mehr öffnen oder der Browser zeigt keinerlei Reaktion auf jegliche Eingaben.

Der erste Schritt sollte das Löschen der Safari-Historie sein. Diese Funktion findet ihr in Einstellungen > Safari. Nach Auswahl von „Verlauf und Websitedaten löschen“ werdet ihr gebeten, die Auswahl zu bestätigen.

iOS 8.2 Safari-Probleme

Nach dem Löschen dieser Daten und einem manuellen Beenden von Safari über den Task-Manager, sollte der Browser nach einem erneuten Start wieder wie gewohnt funktionieren.

Sollte Safari weiterhin störrisch sein, hilft möglicherweise nur noch eine Wiederherstellung des Geräts. Zuvor solltet ihr jedoch sicher sein, dass ein aktuelles Backup – entweder in iCloud oder iTunes – vorhanden ist. Das Anlegen eines manuellen Backups kann nicht schaden.

Quiz: Bist du ein iPhone-Experte?

Wie gut kennst du dich rund um das Thema iPhone aus? Teste dein Wissen mit diesen 15 Fragen: 

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

* Werbung