iOS-9.3-Link-Bug: Apple arbeitet an Update

Florian Matthey 14

Ein ärgerlicher Bug im iOS 9.3 sowie – auf einigen Geräten – früheren Versionen nervt viele Benutzer: Das Antippen von Links lässt Safari und andere Apps einfrieren. Apple hat mittlerweile erklärt, das Problem zu kennen und daran zu arbeiten.

iOS-9.3-Link-Bug: Apple arbeitet an Update

Das Problem scheint ziemlich weit verbreitet zu sein – im Kommentarbereich zu unserem gestrigen Artikel meldeten sich zahlreiche Benutzer zu Wort, die mit dem Phänomen zu kämpfen haben. Bei ihnen ist es nicht mehr ohne Probleme möglich, Links auf Websites, in E-Mails oder in Apps zu öffnen; oft friert die jeweilige App oder Safari selbst ein. Bei einigen hilft es, JavaScript für Safari in den Einstellungen zu deaktivieren, andere behelfen sich mit alternativen Browsern. Seltsamerweise scheint das Problem insbesondere dann aufzutreten, wenn die App von Booking.com installiert ist. Es tritt dann aber auch weiterhin auf, wenn der Benutzer diese App löscht.

Gegenüber TechCrunch erklärt Apple, dass das Unternehmen das Problem kenne und an einer Lösung arbeite. Was genau hinter dem Problem steckt, ist derweil weiterhin unklar – offenbar lassen Links den „Shared Web Credentials Daemon“ des Betriebssystems abstürzen, also ein Hintergrundprogramm, dass für die Weitergabe von Links zwischen Apps zuständig ist. Einige Apps – wie eben Booking.com – rufen in diesem Programm einen Fehler hervor, der sich dann nicht mehr von selbst behebt; auch nicht durch einen Neustart nach der Deinstallation. Es bleibt zu hoffen, dass Apple das Problem schnell beheben wird.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung