Bilder und Fotos umbenennen: Schnell und ohne Aufwand mit IrfanView

Martin Maciej

Schießt man Fotos mit einer Digitalkamera, erhalten diese meistens einen nicht wiedererkennbaren Namen wie IMG_2134.jpg. Auch nach dem Herunterladen von Bildern aus dem Internet findet sich meistens ein Dateiname wieder, der nicht den eigenen Wünschen entspricht. Für eine bessere Verwaltung der Bilder empfiehlt es sich demnach, Bilder und Fotos umbenennen zu können.

Ganz einfach lassen sich im Windows Explorer Fotos umbenennen. Hier zu klickt ihr mit rechter Maustaste auf das Bild und wählt aus dem Kontextmenü „Umbenennen“. Natürlich kann man sich nun an die Arbeit setzen und Bild für Bild manuell einen eigenen Namen zuweisen. Mit entsprechender Software lässt sich dieser Vorgang aber auch automatisieren. So tragen die eigenen Urlaubsbilder keine anonymen Bezeichnungen mehr, sondern können z. B. in „Urlaub-in-Tirol-2013-1.jpg“ bis „Urlaub in Tirol-2013-567.jpg“ umbenannt werden.

Mehrere gleichzeitig Fotos umbenennen

Ein Tool, das sich für das Umbenennen von Fotos eignet, ist das kostenlose Bildbearbeitungsprogramm IrfanView. Bevor ihr mit dem Projekt „Fotos umbenennen“ loslegt, solltet ihr zunächst alle gewünschten Bilder, die einen neuen Namen tragen sollen, in einen gemeinsamen Ordner verschieben. Nun müsst ihr folgende Schritte zur Umbenennung der Bilder vornehmen:

  • Öffnet ein beliebiges Bild aus dem Ordner
  • Drückt die Taste „B“
  • Im neuen Fenster setzt ihr den Haken bei „Batch-Umbenennen“
  • Nun geht es darum, einen geeigneten Namen für die Bilder zu wählen:
    • „Name“ ist dabei die Bezeichnung
    • „#“ setzt eine fortlaufende Nummerierung
    • Für das oben genannte Beispiel setzt ihr Also „Urlaub-in-Tirol-2013-#“.
    • Wählt als Zielverzeichnis einen Ordner aus, in welchen die umbenannten Bilder abgelegt werden sollen
    • Wählt „Alle hinzuf. aus“ oder wählt per Drag & Drop mit der Maus alle gewünschten Fotos, die neu benannt werden sollen
    • Mit „Start“ beginnt IrfanView nun, allen gewählten Bildern die vorher festgelegte Bezeichnung samt Nummerierung zu geben.

Fotos umbenennen: Schnell und bequem

Hat IrfanView den Vorgang „Fotos umbenennen“ erfolgreich abgeschlossen, liegen die neu benannten Bilder im Zielordner. Dabei handelt es sich um Kopien der Ursprungsfotos. Diese könnt ihr nun löschen, um Speicherplatz zu sparen oder je nach Bedarf archivieren.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung