iTunes Konto: Anmeldung und Informationen

Martin Maciej

Das Einrichten des iTunes Kontos oder auch Apple-ID ist kostenlos. Sie benötigen dieses, um im iTunes Store Apps, Musik und Filme herunterladen zu können. In wenigen Schritten ist das Konto eingerichtet und die Anmeldung abgeschlossen.

Nach dem iTunes Download und der erfolgreichen Installation des Programms können Sie in iTunes ein Konto einlegen, um Ihre Store-Nutzung zu personalisieren. Alle Einkäufe, die Sie in iTunes tätigen, werden auf Ihre gewählte iTunes ID übertragen. Wählen Sie über die Menüleiste den „Store“ und dort die Option „Apple-ID erstellen“. Folgen Sie den Anweisungen, um die Einrichtung des Kontos erfolgreich durchzuführen. Kurz vor Abschluss der Anmeldung werden Sie nach den Zahlungsmethoden für den iTunes Store gefragt.

Da nicht jeder Nutzer auch eine Kreditkarte besitzt, bzw. ungerne seine persönlichen Daten in den Weiten des World Wide Web offenbaren möchte, kann man über einen kleinen Umweg eine Anmeldung in iTunes ohne Kreditkarte durchführen.

Eine Übersicht über Ihre Kontoeinstellungen finden Sie in den iTunes Einstellungen mit der Auswahl „Store“ -> „Meinen Account anzeigen“. Dort können Sie z. B. die Zahlungsmethoden ändern oder hinzufügen. Da die Anzahl der Geräte beschränkt ist, die Sie über iTunes mit Ihrem Konto verbinden können, können Sie hier ein nicht mehr benötigtes System für die Apple-ID deaktivieren.

Ein eingerichtetes iTunes Konto ist nicht nur für Einkäufe im iTunes Store sinnvoll. Auch über Ihr iPad, iPod und iPhone können Sie mit der Anmeldung im iTunes Store einkaufen. So haben Sie auch Zugang zu den Apple-Fotodiensten iPhoto und Aperture, können Ihre Apple Geräte direkt online registrieren und den AppleCare Support Service nutzen.

Bilderstrecke starten
22 Bilder
Das sind 20 der teuersten Apps für iPhone & iPad.

Vorsicht vor Hackern - Das iTunes Konto schützen

Wie überall im Internet, sollten Sie auch bei Ihrem iTunes Konto Acht auf Ihre Zugangsdaten geben. Wählen Sie bei der Erstellung ein sicheres Passwort. Dieses sollte idealerweise aus einer Kombination von Klein- und Großbuchstaben, Zahlen und Sonderzeichen bestehen und dabei nicht zu kurz sein. Benutzen Sie zudem nicht ein und dasselbe Passwort für mehrere Logins im Internet. Wird einmal ein Account geknackt, haben Hacker so leichten Zugriff auf all Ihre weiteren Accounts. Ändern Sie regelmäßig die Passwörter und seien Sie skeptisch, wenn Sie E-Mails erhalten, in denen nach Ihrem Nutzernamen samt Passwort gefragt wird. Seriöse Anbieter wie Apple fragen üblicherweise nicht per Mail nach Ihren Zugangsdaten.

Achten Sie zudem auf einen aktualisierten Virenschutz auf Ihrem Rechner. Der Apple Store besteht aus einem geschlossenen System, so dass die Gefahr sich hierüber Viren einzufangen eher gering ist.

Nichtsdestotrotz gab es auch hier Zwischenfälle, in denen Usern über Anwendungen durch In-App-Käufe unberechtigterweise Geld abgebucht wurde. Da man für die Anmeldung in iTunes die eigenen Kontodaten nicht zwingend angeben muss, können Sie auch Guthabenkarten für die Zahlung verwenden. Das Guthaben sollten Sie auch nur dann aufladen, wenn es gerade benötigt wird. So bleibt im Falle eines fremden Zugriffs der finanzielle Schaden begrenzt.

Bemerkt man außergewöhnliche Aktivitäten auf seinem iTunes Konto, sollte man sofort das Passwort ändern und über die Einstellungen den Account sperren. Zudem sollte man über das entsprechende Formular den Apple Support kontaktieren.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • PCMark 10

    PCMark 10

    Der PCMark 10 Download verschafft euch ein verbreitetes Benchmark-Programm und den Nachfolger von PCMark 8, mit dem ihr die Leistungsfähigkeit eures Rechners auf einfache Weise testen könnt.
    Marvin Basse
  • WinToUSB

    WinToUSB

    Mit dem WinToUSB Download kann man ein Windows-Betriebssystem von einer Installations-CD auf einer USB-Festplatte oder einem Stick installieren, von dem danach gestartet werden kann. Mit der neuesten Version lässt sich sogar das aktuelle Windows auf einem PC als Boot-System auf das USB-Speichermedium übertragen.
    Thomas Jungbluth
  • MediaMonkey Free

    MediaMonkey Free

    Der MediaMonkey Download ist das musikalische Allround-Komplettpaket auf dem Rechner: Musikdateien verwalten, abspielen, synchronisieren uvm.
    Marvin Basse 2
* Werbung