Mediendateien unter iTunes benötigen QuickTime: Problemlösung

Marvin Basse

Obwohl QuickTime ab der Version 10.5 von iTunes nicht mehr enthalten ist und für Inhalte aus dem iTunes Store auch nicht mehr benötigt wird, kann es vorkommen, dass Mediendateien zur Wiedergabe in iTunes QuickTime voraussetzen. Dann ist es erforderlich, QuickTime nachträglich zu installieren. Hierzu finden Sie im folgenden Artikel eine Anleitung.

QuickTime ist ein Multimedia-Architektur von Apple, mit der unter anderem verschiedene Videoformate wiedergegeben werden können. Während QuickTime in früheren iTunes-Ausgaben fester Bestandteil des iTunes Download war, ist es seit der Ausgabe 10.5 des Medienverwaltungsprogramms nicht mehr von Haus aus in diesem enthalten. Für die Wiedergabe von Mediendateien, die man im iTunes Store gekauft und heruntergeladen hat, ist QuickTime auch nicht erforderlich; allerdings kann es vorkommen, dass andere, insbesondere ältere Medieninhalte die Plattform noch benötigen. Wenn Sie versuchen, eine solche Mediendatei in iTunes 10.5 oder höher abzuspielen, erscheint eine Meldung, die Sie darauf hinweist, dass für die Wedergabe der Datei QuickTime erforderlich ist.

Tipp: So könnt ihr QuickTime entfernen: QuickTime deinstallieren in Windows – So geht’s.

iTunes: QuickTime herunterladen und installieren

iTunes QuickTime ScreenshotWenn die Wiedergabe einer Mediendatei in iTunes QuickTime benötigt, müssen Sie sich das kostenlos erhältliche Apple-Programm herunterladen und anschließend installieren. Dazu führen Sie die heruntergeladene EXE-Datei nach dem Download einfach aus und folgen den Installationsanweisungen. Ist der Installationsvorgang abgeschlossen, starten Sie iTunes gegebenenfalls neu; anschließend sollte die fragliche Mediendatei problemlos mit iTunes wiedergegeben werden können.

Bilderstrecke starten
22 Bilder
Das sind 20 der teuersten Apps für iPhone & iPad.

iTunes: QuickTime erneut installieren

Falls iTunes eine Mediendatei nicht wiedergibt und dabei der Hinweis erscheint, es würde QuickTime benötigt, obwohl Sie dies bereits auf Ihrem Rechner installiert haben, sollten Sie QuickTime deinstallieren und anschließend erneut installieren. Zwecks der Deinstallation gehen Sie in die Windows-Systemsteuerung und hier auf den Punkt „Programm deinstallieren“, wo Sie QuickTime aus der Liste der Programme entfernen können.

Nun fügen Sie iTunes QuickTime erneut hinzu, indem Sie die weiter oben beschriebenen Schritte zur Installation durchführen.

Das Programm QuickTime können Sie sich hier herunterladen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Video DownloadHelper für Firefox

    Video DownloadHelper für Firefox

    Mit Video DownloadHelper könnt ihr Mediendateien aller Art von Webseiten bequem herunterladen, wobei das Add-on nicht auf bestimmte Videoportale beschränkt ist, sondern von beliebigen Webseiten Videos herunterlädt.
    Marvin Basse 1
  • Tor Browser Bundle

    Tor Browser Bundle

    Das Torprojekt ist eines der ältesten Netzwerke für anonymes Surfen und bietet bis heute ein besonders hohes Anonymisierungsniveau. Mit dem Tor Browser Bundle Download bekommt ihr den Standardbrowser zum Nutzen des Tor-Netzwerks.
    Jonas Wekenborg 3
  • Mozilla Thunderbird

    Mozilla Thunderbird

    Mozilla Thunderbird ist ein beliebter E-Mail-Client der Mozilla-Unternehmensgruppe mit automatischer Konto-Einrichtung und übersichtlicher Programmoberfläche. Noch dazu ist der Thunderbird komplett kostenlos.
    Jonas Wekenborg
* Werbung