Mit der iTunes Privatfreigabe Medien im lokalen Netzwerk teilen

Martin Maciej

Die Verwaltung Ihrer Medienbibliothek wird mithilfe des Apple-Programms iTunes zum wahren Kinderspiel. Nach dem iTunes Download können Sie neue Musiktitel über den iTunes Store erwerben und über die Sync-Funktion mit Ihren mobilen iOS-Geräten wie iPhone oder iPad teilen. Auch Apps können Sie so auf Ihrem Smartphone installieren. Und durch die iTunes Privatfreigabe können Sie Ihre Multimediageräte daheim digital miteinander vernetzen.

Apple war ohne Frage einer der Vorreiter, wenn es um die digitale Vernetzung der medialen Heimgeräte geht. Mithilfe von iTunes können Sie verschiedene Geräte zu Hause auf die gleiche Medienbibliothek zugreifen lassen und so beispielsweise auf Ihrem iPad einen Film anschauen, den Sie kurz zuvor auf Ihrem Laptop heruntergeladen haben. Insgesamt können sich fünf Geräte über Privatfreigabe miteinander verbunden sein.

Die iTunes Privatfreigabe aktivieren

Für die Privatfreigabe müssen sich die Geräte im selben Netzwerk befinden, zum Beispiel indem sie alle mit Ihrem heimischen WLAN verbunden sind. Außerdem müssen die Geräte alle mit derselben iTunes ID aktiviert sein. Zur Aktivierung der Privatfreigabe öffnen Sie iTunes und klicken Sie auf der linken Seite auf das Symbol „Privatfreigabe“. Wenn das Symbol nicht angezeigt wird, gelangen Sie auch über „Datei“ > „Privatfreigabe“ > „Privatfreigabe aktivieren“ in das gleiche Menü. An dieser Stelle können Sie Ihre Apple ID eingeben, mit der Sie die Freigabe aktivieren möchten. Gehen Sie an den anderen Geräten ähnlich vor und Sie sehen unter den Freigaben Ihre verschiedenen Medienbibliotheken.

Bilderstrecke starten
22 Bilder
Das sind 20 der teuersten Apps für iPhone & iPad.

Über die iTunes Privatfreigabe neue Inhalte automatisch übertragen

Um Ihre verschiedenen Medienbibliotheken immer auf dem neuesten Stand zu halten, können Sie die automatische Übertragung aktivieren, mittels der neue Titel automatisch auf alle anderen für die Privatfreigabe aktivierten Geräte übertragen werden. Um das Copyright zu schützen, funktioniert dies allerdings nur mit Medien, die im iTunes Store gekauft wurden. Inhalte, die nicht aus dem iTunes Store stammen, müssen manuell übertragen werden.

Um Duplikate in Ihrer Medienbibliothek beim manuellen Übertragen zu verhindern, lassen Sie sich doch bei der Medienbibliothek eines anderen Gerätes nur die Inhalte anzeigen, die nicht in der Bibliothek des aktuellen Computers vorhanden sind. Dazu können Sie sich in der linken unteren Ecke im Menü „Anzeigen“ nur die „Objekte außerhalb meiner Mediathek“ anzeigen lassen, bevor Sie damit beginnen, Inhalte zu übertragen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Paint.NET

    Paint.NET

    Mit dem Paint.NET Download bekommt ihr ein Gratis-Bildbearbeitungsprogramm als Alternative zu kostenpflichtiger Bildbearbeitung wie Photoshop und PaintShop Pro.
    Jonas Wekenborg
  • Mozilla Thunderbird

    Mozilla Thunderbird

    Mozilla Thunderbird ist ein beliebter E-Mail-Client der Mozilla-Unternehmensgruppe mit automatischer Konto-Einrichtung und übersichtlicher Programmoberfläche. Noch dazu ist der Thunderbird komplett kostenlos.
    Jonas Wekenborg
* Werbung