iTunes Probleme beim Laden aus dem iTunes Store

Martin Maciej

Apples Medienzentrale samt integriertem iTunes Store öffnet das Tor zur umfangreichen Welt von Videos und Musik. Ärgerlich ist es, wenn in iTunes Probleme beim Laden gekaufter Titel im iTunes Store auftreten und somit der Genuss der Medieninhalte zu einer Suche nach der Fehlerlösung verkommt.

Wie bei allen Fehlern und Problemen auch, sollten Sie zunächst mit dem iTunes Download sicherstellen, dass sich die aktuellste Version auf Ihrem System befindet. Apple merzt mit jeder neuen Version nach und nach Fehler aus dem Programm aus, so dass Ihr Problem beim Laden aus dem iTunes Store somit eventuell schon behoben sein könnte.

iTunes Probleme beim Laden gekaufter Inhalte

Überprüfen Sie, ob auf der Festplatte, die iTunes für das Laden von gekauften Artikeln benutzt, noch genügend Speicherplatz vorhanden ist. Wenn nicht, löschen Sie nicht benötigte Dateien oder wählen Sie als Speicherort alternativ ein Laufwerk, auf der genügend Platz vorhanden ist.

Bilderstrecke starten(8 Bilder)
iTunes 12.4: Die Neuerungen vorgestellt

Möglicherweise verhindert eine Software auf dem System eine ordnungsgemäße Kommunikation mit den Apple Servern, so dass es zu einem Problem beim Laden aus dem iTunes Store kommt. Schalten Sie in Ihrer Firewall und Ihrem Virenscanner die Domains „itunes.apple.com“, „ax.itunes.com“, „alber.apple.com“ und „gs.apple.com“ für einen reibungslosen Zugang frei.

iTunes Probleme beim Laden von Videos

Wird das Herunterladen einer Videodatei in iTunes erfolglos durchgeführt, löschen Sie zunächst die temporäre Speicherdatei, um den Download ein weiteres Mal durchzuführen. Sie finden die temporäre Videodatei in dem eingestellten iTunes Download-Ordner.

In den Standardeinstellungen befindet sich dieser in Ihrem Windows-Benutzerordner unter „Eigene Musik/iTunes Media/Download“. Suchen Sie dort nach dem Ordner mit der Endung .tmp. Diesen entfernen Sie vollständig und suchen in iTunes dann „nach verfügbaren Downloads“. Überprüfen Sie zudem, ob Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Kennwort richtig eingegeben haben.

Im Hilfemenü unter iTunes („?“) führen Sie zudem eine Diagnose im Programm durch. Hierdurch prüft iTunes, ob das Programm ordnungsgemäß eingerichtet ist. Sollten eine Fehlermeldung Probleme bei der Verbindung zum iTunes Store feststellen, setzen sie Ihre Netzwerkdaten zurück. Suchen Sie dazu die Windows-Ausführen-Funktion auf. Unter Windows XP ist diese direkt über das Startmenü aufzurufen, in neueren Windows-Versionen finden Sie diese über die Auswahl „Programme-Zubehör-Eingabeaufforderung“ im Startmenü. Dort geben Sie den Befehl „ipconfig /flushdns“ (ohne Anführungszeichen) ein, wodurch der DNS-Cache geleert wird. Nun sollte die Verbindung zum iTunes ohne Probleme beim Laden funktionieren.

Falls die vorgeschlagenen Lösungswege zu keinem zufriedenstellenden Ergebnis geführt haben, kontaktieren Sie direkt den Apple Support. Bei Einkäufen, die nicht geladen werden konnten, halten Sie die Rechnungsnummer bereit. So wird dafür gesorgt, dass der Einkauf Ihrem Account zu geordnet werden kann und bei einem schwerwiegenderem Problem Ihr Geld für den Einkauf durch Apple wieder an Sie zurückerstattet werden kann.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung