Java 64 bit Entwicklung – Was stellt man mit Java eigentlich an

Jonas Wekenborg

Web-Programmierer und Entwickler sind sich bereits einig: Wer etwas auf sich gibt, der hat zumindest einmal in Java etwas programmiert. Für alle, die diesen Weg noch einschlagen wollen, hält dieser Artikel die wichtigsten Hintergrundinformationen zum Thema Java 64 bit Entwicklung in vereinfachter und leicht verständlicher Art und Weise bereit.

Java ist eine objektorientierte Programmiersprache, mit der geräteunabhängige Java-Applikationen entwickelt werden können. Während die Programme mit dem kostenlosen Download der Java Runtime Environment geöffnet werden können, werden sie mit dem Java Development Kit erstellt und programmiert.

Java 64 bit Entwicklung: Vom Quellcode zum Bytecode

Die Programmiersprache Java dient innerhalb der Java-Technologie hauptsächlich dem Erstellen von Programmen oder Applikationen. Zunächst liegen diese als menschenverständlicher Text, dem sogenannten Quellcode, vor. Erst der Java-Compiler (javac), der im Java Development Kit (JDK) enthalten ist, übersetzt ihn in den maschinenverständlichen Bytecode.

Dabei ist die Maschine, die diesen Code ausführt, nicht notgedrungen ein Teil der Hardware wie etwa einem Mikroprozessor, sondern vielmehr als virtuelle Maschine, also Software, zu verstehen. Diese Virtualisierung hat zum Zweck, dass die entstandenen Programme geräteunabhängig werden. Das bedeutet, dass alle Java-Applikationen auf allen Betriebssystemen gleichermaßen abgespielt werden können und so auch die Cross-Kommunikation bei beispielsweise Chats erlauben.

Java Entwicklung will gelernt sein.

Java 64 bit Entwicklung: Anwendungsarten

Mit Java können etliche verschiedene Arten von Anwendungen erstellt werden. Java Webanwendungen zum Beispiel werden auf einen Webserver geladen und können vom Benutzer im Browser aufgerufen werden. Da nur ein Teil direkt im Webbrowser stattfindet (grafische Benutzeroberfläche) wird lediglich der Serverteil in Java geschrieben.

Java Desktop-Anwendungen sind zum einen Internet-Kommunikations-Programme, aber auch Spiele oder Office-Anwendungen, die in der Regel vom Desktop eines PCs abgespielt werden.

Java Applets stellen dynamische Darstellungen wie etwa Börsenkurse dar und sind durch ein spezielles HTML Tag an einen definierten Bereich einer Website gebunden. Aber auch für Smartphones, Handys, PDAs und Tablets findet sich in Form von Java-Apps die Programmiersprache wieder.

Mehr Informationen zu Java Runtime Environment 64 bit finden Sie hier:
Java Eclipse
Java Tutorial
Java JDK

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

* Werbung